Artem Dzyuba und Roman Zobnin jubeln über das Eigentor von Ägypten | Bildquelle: Getty Images

3:1-Sieg gegen Ägypten Russland fast sicher im WM-Achtelfinale

Stand: 19.06.2018 21:49 Uhr

Russland hat gegen Ägypten am 2. Spieltag der Gruppe A bei der Fußball-WM 2018 mit 3:1 gewonnen. Der Gastgeber kann das Achtelfinale damit nur noch theoretisch verpassen.

Eine starke Viertelstunde reichte Russland am Dienstag (19.06.2018) in St. Petersburg zum Sieg. Nach einer langweiligen ersten Halbzeit bewiesen die Hausherren nach der Pause einmal mehr ihre Effizienz - aus drei Torraumszenen entstanden drei Treffer. Ein Eigentor von Ahmed Fathi (47. Minute) machte den Anfang, danach legten Denis Cheryshev (59.) und Artem Dzyuba (62.) nach. Der Anschlusstreffer von Mohamed Salah per Foulelfmeter war nur Ergebniskorrektur (73.).

Russland gegen Ägypten - die Zusammenfassung
WM 2018: Russland gegen Ägypten - die Zusammenfassung

Dank der beiden hohen Siege gegen Saudi-Arabien und nun Ägypten ist Russland nur noch theoretisch von einem der beiden ersten Plätze in der Gruppe A zu verdrängen. Holt Uruguay am Mittwoch einen Punkt gegen Saudi-Arabien, steht der Veranstalter in der K.o.-Runde, Ägypten wäre dann schon vor dem letzten Spieltag der Gruppe ausgeschieden.

Kuranyi: "Die Russen sind die größte Überraschung"
Kuranyi: "Die Russen sind die größte Überraschung"

Wenige Chancen vor der Pause

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren beide Teams um eine defensive Grundordnung und schnelles Umschalten bemüht, der Spielfluss litt darunter aber beträchtlich. Gelegenheiten entstanden eigentlich nur nach Fehlern des Gegners. Bei Russland sprangen dabei lediglich ein paar Flanken (meist ungefährlich) und zwei Distanzschüsse (ein wenig gefährlicher) heraus.

Auf der Gegenseite suchten die Ägypter Superstar Salah, doch der Flügelflitzer von Liverpool war in der russischen Deckung weitgehend abgemeldet. Seine wenigen Dribbelversuche stoppte Bewacher Yury Zhirkov robust und effektiv. Es dauerte bis zur 42. Minute, ehe Salah einmal frei am Strafraum zum Schuss kam – doch sein Schlenzer ging knapp vorbei. Davor hatten bereits Marwan Mohsen (15.) und Trezeguet (16.) für Torannäherungen gesorgt.

Dreierpack für Russland in 15 Minuten

Die erste Halbzeit war behäbig, doch die zweite entschädigte zumindest die russischen Fans. Lediglich 15 Minuten brauchten die Hausherren, um aus einem 0:0 ein 3:0 zu machen. Entscheidender Mann war dabei Sturmkante Dzyuba. Erst bedrängte er den deutlich schmächtigeren Ahmed Fathi bei einem Distanzschuss so sehr, dass dieser den Ball ins eigene Tor abfälschte (47.). Dann leitete er den schönsten Angriff der Russen über die rechte Seite ein, den Cheryshev (57.) zum 2:0 vollendete.

Russland gegen Ägypten - die Tore
WM 2018: Russland gegen Ägypten - die Tore

Den dritten Treffer besorgte der Mittelstürmer dann selbst. Wie schon häufiger hoch angespielt, setzte er sich gegen die hilflose ägyptische Innenverteidigung durch und traf ins kurze Eck. Die Nordafrikaner steckten zwar nicht auf und kamen durch einen Foulelfmeter von Salah noch zum Ehrentreffer (73.), eine ernsthafte Bedrohung für den russischen Sieg war die Schlussoffensive aber nicht mehr.

Die letzten Spiele der Gruppe A finden am Montag (25.06.2018) statt. Ab 16 Uhr trifft Russland dann auf Uruguay, Ägypten bekommt es mit Saudi-Arabien zu tun.

Quelle: sportschau.de

Darstellung: