Ex-FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke | Bildquelle: REUTERS

Entscheidung gegen Ex-Generalsekretär FIFA sperrt Valcke für zwölf Jahre

Stand: 12.02.2016 17:05 Uhr

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes hat den entlassenen FIFA-Generalsekretär Valcke für zwölf Jahre gesperrt. Dem Vertrauten des langjährigen FIFA-Chefs Blatter werden gleich mehrere Vergehen vorgeworfen.

Von Pascal Lechler, ARD-Studio Zürich

Die Suspendierung gilt ab sofort und betrifft alle Aktivitäten rund um den Weltfußball.

Laut Ethikkommission hat sich Jerome Valcke mehrerer ethischer Vergehen schuldig gemacht. So soll der ehemalige FIFA-Generalsekretär illegale Ticketgeschäfte für die WM 2014 nicht verhindert, sondern sogar befördert haben. Valcke wird außerdem vorgeworfen, Privatreisen als Geschäftsreisen abgerechnet zu haben.

Auch Fernsehrechte für die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 wollte Valcke offenbar weit unter Marktwert verkaufen. Im Laufe der Ermittlungen gegen ihn habe Valcke außerdem versucht, Beweismaterial zu vernichten, so die Ethikkommission.

Langjähriger Blatter-Vertrauter

Valcke galt als enger Vertrauter des ebenfalls gesperrten FIFA-Chefs Joseph Blatter. Er war bis Mitte Januar Generalsekretär der FIFA. Allerdings wurde er bereits im Oktober vergangenen Jahres von seinen Aufgaben entbunden.

FIFA-Ethikkommission sperrt Ex-Generalsekretär Jerome Valcke
P. Lechler, ARD Genf
12.02.2016 23:28 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 12. Februar 2016 um 20:00 Uhr.

Darstellung: