Thomas Tuchel | Bildquelle: dpa

Fußball-Bundesliga BVB trennt sich von Tuchel

Stand: 30.05.2017 13:15 Uhr

Borussia Dortmund hat sich von Trainer Thomas Tuchel getrennt. Nur drei Tage nach dem Pokalsieg in Berlin erklärte der Coach über Twitter das Ende der Zusammenarbeit.

DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund hat sich von Trainer Thomas Tuchel getrennt. Das bestätigte der Coach über Twitter. Er sei dankbar "für zwei schöne und aufragende Jahre", schrieb Tuchel. "Schade, dass es nicht weitergeht. Tuchels Berater bestätigte die Echtheit des neuen Twitter-Accounts gegenüber sportschau.de.

Thomas Tuchel @TTuchelofficial
Ich bin dankbar für zwei schöne, ereignisreiche und aufregende Jahre. Schade, dass es nicht weitergeht.
Thomas Tuchel @TTuchelofficial
Danke an die Fans, an die Mannschaft, an den Staff und an alle, die uns unterstützt haben. Wünsche dem @BVB alles Gute. TT

Zur Trennung kam es trotz sportlicher Erfolge und trotz eines Punkteschnitts, den vor ihm noch kein BVB-Trainer erreicht hat. Zuletzt hatte es unterschiedliche Auffassung zwischen Trainer und BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bei der Frage gegeben, ob die Champions-League-Partie gegen Monaco nur einen Tag nach dem Sprengstoffanschlag auf den Teambus hätte ausgetragen werden dürfen. Darüber hinaus soll das angespannte Verhältnis von Tuchel zu Teilen der Mannschaft den Ausschlag für die Trennung gegeben haben.

Als erster Kandidat auf Tuchels Nachfolge gilt Lucien Favre. Medienberichte über bereits geführte Gespräche mit den Dortmundern wollte der einstige Hertha- und Gladbach-Coach, der in Nizza bis 2019 unter Vertrag steht, allerdings nicht bestätigen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 30. Mai 2017 um 14:00 Uhr.

Darstellung: