Der argentinische Fußballer Carlos Teves  | Bildquelle: dpa

Fußball-Transfer nach China Argentinier Tevez neuer Top-Verdiener

Stand: 29.12.2016 09:31 Uhr

Auch wenn Chinas erste Liga noch nicht mit denen in Europa und Südamerika mithalten kann - das Land versucht fußballmäßig aufzuholen. Neuester spektakulärer Coup: Der Argentinier Tevez wechselt nach Shanghai und wird Top-Verdiener. China liebäugelt wohl auch mit Weltmeister Podolski.

Von Steffen Wurzel, ARD-Studio Shanghai               

Der argentinische Stürmer Carlos Tevez wechselt nach China und wird dort einer der am besten bezahlten Sportler der Welt. Wie die Agentur Reuters berichtet, soll er Medienberichten zufolge bei seinem neuen Verein Shanghai Shenhua angeblich ein Gehalt von rund 753.000 US-Dollar pro Woche erhalten. Tevez spielte zuletzt bei den Boca Juniors in Buenos Aires, seinem Heimatverein.

Über den Wechsel des 32-Jährigen nach China war seit Tagen spekuliert worden, jetzt ist das Ganze offiziell: Tevez posierte bereits im Trikot seines neuen Shanghaier Vereins, mit breitem Grinsen ließ er sich fotografieren, angesichts seines Rekordgehalts dürfte ihm das nicht zu schwer gefallen sein.

Shanghai Shenhua hat die Ende Oktober zu Ende gegangene Saison in der ersten chinesischen Fußball-Liga auf Platz 4 beendet.

Fußballmäßig aufholen

Seit Jahren versucht China, fußballmäßig aufzuholen - einerseits durch gezielte Sportförderung, andererseits durch die Verpflichtung ausländischer Stars. Geld spielt angesichts finanzsstarker Sponsoren keine Rolle. Der Sportchef der Shanghaier Tageszeitung "Wenhui", Shen Lei sagt: "Hauptgrund, warum ausländische Spieler nach China kommen ist natürlich das Geld. Zweifellos. Die großen Vereine hier geben bis zu 50 bis 70 Millionen Euro pro Jahr aus. Sie machen ausschließlich Verluste. Warum die Sponsoren so viel Geld ausgeben, ist nicht logisch zu erklären. Ich glaube, die Regierung ermutigt sie dazu."

Trotzdem kann die erste chinesische Liga qualitäts- und stimmungsmäßig noch lange nicht mit denen in Europa oder Südamerika mithalten.

Auch Podolski nach China?

In den nächsten Tagen und Wochen dürften noch weitere Transfers großer Stars nach China anstehen. Spekuliert wird unter anderem über einen Wechsel von Lukas Podolski von Galatasaray Istanbul nach Peking oder Guanghzhou.

Argentinier Carlos Tevez wird in China bestbezahlter Fußballer der Welt
S. Wurzel, ARD Shanghai
29.12.2016 08:19 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichteten das ARD-Morgenmagazin am 29. Dezember 2016 um 07:56 Uhr und NDR Info um 10:25 Uhr.

Darstellung: