Dortmunds Paco Alcacer (re) freut sich mit Jacob Larsen (mi.) und Jadon Sancho. | Bildquelle: SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX

2. Bundesliga-Spieltag BVB dreht Partie gegen Köln

Stand: 23.08.2019 22:20 Uhr

Borussia Dortmund hat mit viel Mühe den zweiten Saisonsieg in der Bundesliga eingefahren. Der BVB siegte am Freitagabend (23.08.2019) beim 1. FC Köln nach Rückstand mit 3:1 (0:1).

Von Marco Schyns

Achraf Hakimi (86. Minute) erzielte das späte 2:1 für die Gäste. Zuvor hatte Jadon Sancho (70.) die Führung von Dominick Drexler (29.) ausgeglichen. Paco Alcácer (90.+4) sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung. Der BVB behauptete mit der Maximalausbeute von sechs Punkten nach zwei Spielen zunächst die Tabellenführung. "Der Schlüssel war, dass wir geduldig geblieben sind", sagte BVB-Kapitän Marco Reus: "Das Spiel hat auch gezeigt, dass wir noch weit weg sind von dem Potenzial, das wir haben."

Köln muss nach der zweiten Pleite weiter auf den ersten Zähler warten. "Ich kann meiner Mannschaft zu der Leistung eigentlich nur gratulieren", sagte Kölns Trainer Achim Beierlorzer: "Schade, dass wir ohne Zählbares dastehen."

Dortmund nach Rückstand geschockt

Dabei lieferte der FC vor allem in der ersten Hälfte eine starke Leistung ab. Der Führungstreffer für die Kölner fiel nach knapp einer halben Stunde: Neuzugang Ellyes Skhiri verlängerte mit seinem Kopf einen Eckball von Birger Verstraete, ebenfalls im Sommer an den Rhein gewechselt. Am hinteren Pfosten lauerte Dominick Drexler, der per Flugkopfball vorbei an BVB-Keeper Roman Bürki ins Tor traf.

Die Dortmunder wirkten danach geschockt, ließen zwei weitere gute Möglichkeiten der Gastgeber vor der Pause zu und waren mit dem 0:1 noch gut bedient.

Reus vergibt beste Chance für den BVB

Auch nach der Pause begannen die Gastgeber aktiver, Dortmund aber fand nach rund einer Stunde besser in die Partie und erarbeitete sich Torchancen. Marco Reus (63. Minute) vergab nach einem tollen Zuspiel des eingewechselten Julian Brandt den Ausgleich.

Der FC beschränkte sich da bereits nur noch auf das Verteidigen der Führung - und gelegentliche Kontersituationen. Dortmund belagerte den Strafraum, kam aber nur selten in gefährliche Abschlusspositionen.

Sancho gleicht per Distanzschuss aus

Sanchos Schuss (70.) aus 16 Metern wurde abgefälscht. Nach der anschließenden Ecke aber kam der Engländer erneut in halblinker Position zum Abschluss. Diesmal schlug sein flacher, aber kraftvoller Distanzschuss unten rechts im Tor ein. FC-Torhüter Timo Horn war machtlos.

In der Folge erhöhte der BVB den Druck weiter. Köln kam nur noch selten zu Entlastungsangriffen. Großchancen blieben aufseiten des BVB aus, bis Lukasz Piszczek in der 86. Minute punktgenau auf den Kopf des eingewechselten Hakimi flankte. Der Marokkaner köpfte perfekt ein - auch hier war Horn ohne Abwehrmöglichkeit.

Nach einer Großchance für die Kölner in der Nachspielzeit durch Simon Terodde (90.+3) liefen die Gastgeber in einen Konter - den Alcácer nach Vorarbeit von Sancho zur Entscheidung (90.+4) abschloss.

BVB mit zwei Auswärtsspielen in Folge

Am nächsten Samstag (31.08.2019) tritt der 1. FC Köln um 15.30 Uhr beim SC Freiburg an. Für Borussia Dortmund steht einen Tag später um 18.30 Uhr das zweite Auswärtsspiel in Folge an - bei Aufsteiger Union Berlin.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 24. August 2019 um 06:00 Uhr.

Darstellung: