Dodi Lukebakio (li.) von Hertha im ZWeikampf gegen Ramy Bensebaini von Mönchengladbach. | Bildquelle: dpa

Hertha gegen Gladbach Torlos in Berlin

Stand: 21.12.2019 20:21 Uhr

Jürgen Klinsmann scheint Berlin immer besser auf Kurs zu bringen. Mit Borussia Mönchengladbach entnervte Hertha BSC auch das nächste Team aus der Spitzengruppe. Am 17. Bundesliga-Spieltag holten die Hauptstädter ein 0:0 gegen den Tabellenzweiten.

Mit dem torlosen Remis vom Samstag (21.12.2019) bleibt Berlin das vierte Spiel in Folge ungeschlagen und das dritte ohne Gegentreffer. Dadurch vergrößerte die Hertha (19 Punkte) den Abstand auf die Abstiegsränge auf fünf Zähler. Mönchengladbach verpasste es, von den Punkten her zu Herbstmeister RB Leipzig aufzuschließen, geht aber mit 35 Zählern auf Rang zwei in die Winterpause.

"Da kann man gut mit leben", sagte Gladbachs Patrick Herrmann im Gespräch mit dem ARD-Hörfunk. "Wir haben schon vieles sehr gut gemacht. Klar gibt es noch Verbesserungspotenzial, aber wir sind sehr zufrieden damit."

Hertha verteidigt geschickt

Die erste Halbzeit gehörte den zuletzt zwei Mal siegreichen Herthanern. Mit großem Aufwand und hoher Intensität ließen sie dem Gladbacher Offensivspiel keinen Platz. Auch die besten Möglichkeiten der ersten 45 Minuten gingen auf das Konto der Gastgeber.

Eduard Löwen setzte einen Freistoß aus 25 Metern an die Latte (22. Minute). Dodi Lukebakio zielte nach einem Konter haarsacharf am linken Pfosten vorbei (28.). Mönchengladbach kam erst in der Schlussphase einmal gefährlich durch, doch Marcus Thuram scheiterte mit einem Schussversuch aus elf Metern an Hertha-Schlussmann Rune Jarstein (39.).

Mehr Borussia-Chancen in Durchgang zwei

Im zweiten Abschnitt präsentierte sich Gladbach beweglicher und zielstrebiger - und wurde gefährlicher. Denis Zakaria prüfte Jarstein mit einem 20-Meter-Schuss (54.) Alassane Pléa scheiterte im Eins-gegen-Eins vor dem Berliner Tor. Auch Breel Embolo fand bei einem Solo von rechts in Jarstein seinen Meister (64.).

Doch Berlin überstand diese Phase und zog sich mit zunehmender Spielzeit immer weiter zurück. Am Ende kam Mönchengladbach nicht entscheidend durch und so blieb es beim Remis ohne Treffer.

Borussia Mönchengladbach eröffnet die Bundesliga-Rückrunde am Freitag, 17. Januar 2020 mit dem Auswärtsspiel bei Schalke 04 (Anstoß 20.30 Uhr). Bei Hertha feiert Trainer Klinsmann am Sonntag (19.01.2020) im Berliner Olympiastadion ein Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Bayern München.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell am 21. Dezember 2019 um 20:50 Uhr.

Darstellung: