Champions League Schalke geht in Manchester unter

Stand: 12.03.2019 23:16 Uhr

Schalke-Trainer Domenico Tedesco wollte im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Manchester City die "kleine Chance" nutzen. Am Ende war seine Elf aber chancenlos und schied mit einer Packung aus der Champions League aus.

Schalke-Trainer Domenico Tedesco wollte im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Manchester City die "kleine Chance" nutzen. Am Ende war seine Elf beim 0:7 (0:3) am Dienstagabend (12.03.2019) aber chancenlos und schied damit nach dem 2:3 im Hinspiel sang- und klanglos aus der Champions League aus.

Ohne Matija Nastasic, der mit einer Fußprellung ausfiel, traten die Gelsenkirchener in Manchester an. Von Anbeginn zeigte sich die Tedesco-Elf beeindruckt vom Gegner und von der Atmosphäre. Die Gastgeber konnten sich hier und da sogar einige Fehlpässe leisten. Die wie gelähmt wirkenden Schalker zogen kein Profit daraus.

Führung durch fragwürdigen Elfmeter

Doch auch die Engländer hatten nach einer halben Stunde noch keine gefährliche Chance erspielt. Das änderte sich dann aber in der 32. Minute: Bernardo Silva fiel im Zweikampf mit Jeffrey Bruma im Strafraum der Knappen. Auch nach Überprüfung durch den Videoassistenten pfiff Schiedsrichter Clément Turpin Elfmeter.

Den verwandelte Sergio Agüero souverän, Torwart Ralf Fährmann hatte keine Chance. Nun ließ sich Manchester nicht zweimal bitten und erhöhte erneut durch Agüero und den straken Leroy Sané noch vor der Pause auf 3:0. Nun ging es für die Schalker nur noch darum, nicht unter zu gehen.

Leroy Sané mit starker Partie

Doch angetrieben vom Ex-Schalker Sané, der im Zusammenspiel mit Raheem Sterling hervorragend harmonierte, ließ City nicht locker und nahm die Gelsenkirchener auseinander. In der Summe aus Hin- und Rückspiel verloren die Schalker damit mit 2:10 - ein Debakel! In Manchester war ein deutlicher Klassenunterschied zu sehen. Schalke verfügte nicht im Ansatz über die Möglichkeit, in Manchester sportlich dagegen zu halten.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 13. März 2019 um 05:00 Uhr.

Darstellung: