Kingsley Coman freut sich über den Auswärtssieg gegen Düsseldorf. | Bildquelle: REUTERS

29. Bundesliga-Spieltag Souveräne Bayern überrennen Düsseldorf

Stand: 15.04.2019 07:15 Uhr

Der FC Bayern München hat durch einen souveränen 4:1 (2:0)-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga zurückerobert. Kingsley Coman war bei dem Sieg am Sonntagnachmittag (14.04.2019) gleich doppelt erfolgreich. Allerdings trübt die Verletzung von Manuel Neuer die Freude. Der Nationalkeeper wird wegen eines Muskelfaserrisses zwei Wochen ausfallen.

Der Franzose erzielte die ersten beiden Treffer (15., 41. Minute), Serge Gnabry (55.) erhöhte kurz nach der Pause. Der eingewechselte Dodi Lukebakio verkürzte per Handelfmeter nach Videobeweis (89.). Mats Hummels war der Ball an die Hand gesprungen. Bayerns Leon Goretzka setzte in der Nachspielzeit (90.+2) den Schlusspunkt.

"Wir haben sehr dominant gespielt, auch wenn nicht alles super funktioniert hat", sagte Niklas Süle gegenüber dem ARD-Hörfunk und zog Bilanz: "Es war ein verdienter Sieg." Fortunas Matthias Zimmermann war überzeugt, dass sich die Düsseldorfer nichts vorwerfen lassen konnten: "Wir haben wirklich gekämpft und alles versucht. Aber wir haben ihnen zwei, drei Mal die Räume gegeben - und sie haben sie gefunden."

Fans feiern Fortuna Düsseldorf

Damit haben die Bayern im Fernduell mit Borussia Dortmund nachgelegt und liegen fünf Spieltage vor Schluss wieder einen Punkt vor dem BVB. Die Düsseldorfer wurden trotz ihrer achten Heimniederlage vom eigenen Anhang euphorisch gefeiert, da der Aufsteiger bereits am Vortag ohne eigenes Zutun den Klassenerhalt perfekt gemacht hatte.

Bayern präsentiert sich hochkonzentriert

Die Bayern agierten nicht nur wegen des 3:3 gegen Fortuna in der Hinrunde von Beginn an hochkonzentriert und wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. In der ausverkauften Düsseldorfer Arena gaben die Gäste von Beginn an das Tempo vor und kamen bereits früh zu Chancen durch Coman (5.) und Thiago (6.).

Die beiden Treffer des Franzosen, die jeweils von Gnabry eingeleitet wurden, gaben den Münchnern dann zusätzlich die nötige Sicherheit. Fortuna kam nur selten zu Offensivaktionen. Dawid Kownacki (26.) hatte noch die beste Chance. Nach einer knappen Stunde war es Gnabry selbst, der nach einem Eckball freistehend zum 0:3 einschob.

Neuer verletzt - zwei Wochen Pause

Bereits einige Minuten zuvor hatte FCB-Torhüter Manuel Neuer humpelnd den Platz verletzungsbedingt verlassen müssen und war durch Sven Ulreich ersetzt worden. Die Diagnose, die der Klub in der Nacht zum Montag veröffentlichte, lautete Muskelfaserriss. Das habe die eingehende Untersuchung durch die Vereinsärzte ergeben. Der Kapitän und Nationaltorhüter werde dem Verein damit "rund 14 Tage fehlen", hieß es weiter. Wegen der Verletzung wurde auch die für Sonntagabend geplante Auszeichnung Neuers mit dem Verdienstorden des Landes NRW kurzfristig abgesagt.

"Es ist dieselbe Wade, die ihm vor zwei Wochen schon Probleme bereitet hat. Wenn er sich verletzt hat, würde uns das schon treffen", sagte Trainer Niko Kovac, betonte aber auch: "Wir haben in Sven Ulreich einen sehr guten Torhüter und haben das absolute Vertrauen in ihn."

Mit Ulreich im Tor wird der FC Bayern am kommenden Samstag (20.04.2019) gegen Werder Bremen antreten. Düsseldorf spielt zeitgleich bei Mainz 05.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete NDR Info am 14. April 2019 um 18:00 Uhr.

Darstellung: