Formel 1 -Valtteri Bottas und Lewis Hamilton | Bildquelle: Getty Images

Großer Preis von Großbritannien Hamilton siegt in Silverstone

Stand: 14.07.2019 16:50 Uhr

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Großbritannien gewonnen. Teamkollege Valtteri Bottas machte den Mercedes-Doppelsieg perfekt. Für den Aufreger des Tages sorgte Sebastian Vettel - im Duell mit Max Verstappen.

Formel 1 - Doppelsieg für Mercedes in Silverstone
Formel 1 - Doppelsieg für Mercedes in Silverstone

Von Marco Schyns

Lewis Hamilton (Großbritannien) hat den Großen Preis von Großbritannien in Silverstone gewonnen. Er siegte damit im Duell gegen Teamkollege Valtteri Bottas (Finnland), der den Mercedes-Doppelsieg mit Platz zwei perfekt machte.

Weil Hamilton auch die schnellste Rennrunde fuhr, sicherte sich der Brite auch den Extrapunkt. "Ich kann nicht sagen, wie stolz ich bin", sagte Hamilton, der durch den sechsten Erfolg in Silverstone zum alleinigen Rekorsieger wird.

Vettel schießt Verstappen ab

Charles Leclerc (Monaco) im Ferrari komplettierte das Podium vor dem Vierten Pierre Gasly (Frankreich/Red Bull). Beide profitierten dabei von einem Unfall zwischen Sebastian Vettel (Heppenheim) und Max Verstappen (Niederlande). In Runde 38 hatte Verstappen seinen Kontrahenten überholt und lag auf Platz drei, Vettel fuhr Verstappen Sekunden später zu dicht auf, bremste zu spät und schob den Niederländer ins Kiesbett.

Verstappen konnte anschließend ohne Boxenstopp weiterfahren und sicherte sich zumindest Platz fünf. Vettel musste seinen beschädigten Frontflügel tauschen und wurde 16. Wenige Runden später bekam er zusätzlich noch eine Zeitstrafe von der Rennleitung aufgedrückt. "Das ist schon doof, weil mehr drin gewesen wäre. Ich habe mir das Leben selbst schwer gemacht", sagte Vettel nach dem Rennen. Zuvor hatte er sich bei Verstappen für seinen Fahrfehler entschuldigt.

Vettel verliert an Boden in der Weltmeisterschaft

Weil der Heppenheimer keine Punkte einfuhr, verlor er in der WM-Wertung weiter an Boden auf die beiden Mercedes und den Drittplatzierten Verstappen. Teamkollege Leclerc ist bis auf drei Punkte herangerückt. Durch den erneuten Doppelsieg wird auch die Lücke nach ganz oben größer. Bottas liegt 48 Punkte vor Verstappen, Hamilton ist mit 223 Punkten (39 mehr als Bottas) auf dem Weg zur Titelverteidigung.

Safety Car sorgt für Verschiebungen

Dass es im Rennen überhaupt zum direkten Duell zwischen Vettel und Verstappen kam, lag vor allem an der Safety-Car-Phase nach einem Unfall von Alfa-Romeo-Pilot Antonio Giovinazzi in der Mitte des Rennens.

Die Verlierer dieser Phase waren, neben Leclerc und Gasly, auch Bottas. Der Finne hatte sich am Start und in den Runden danach noch gut behauptet gegen Hamilton. Das Safety Car aber kam zur Unzeit für Bottas - sonst hätte er wohl um den Sieg gekämpft. Das sah auch Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff so. "Für Valtteri war es sehr bitter. Er hätte sonst vielleicht gewonnen", sagte Wolff.

Die Mercedes fuhren gleich vom Start weg einen erheblichen Vorsprung raus. Leclerc konnte im Ferrari nicht folgen und musste sich stattdessen gegen den schnelleren Verstappen behaupten. Die beiden 21-Jährigen lieferten sich in den ersten 20 Runden ein packendes Duell mit Überholmanövern und direkten Kontern. Schon beim letzten Rennen in Österreich standen die beiden Jungstars im Fokus - es ist ein Duell, dass es in den kommenden Rennen und Jahren häufiger geben wird.

Beide Toro Rosso in den Punkten

Vierte Kraft in Silverstone waren einmal mehr die starken McLaren. Carlos Sainz Jr. (Spanien) verteidigte den sechsten Platz bis zum Schluss gegen Daniel Ricciardo (Australien/7.) im Renault. Dahinter landete Kimi Räikkönen (Finnland/8.) im Alfa Romeo. Mit Daniil Kwyat (Russland/9.) und Alexander Albon (Großbritannien/10.) fuhren beide Toro Rosso in den Punkte.

Als nächstes nach Deutschland

In zwei Wochen steht auf dem Hockenheimring das nächste Rennen an. Beim Großen Preis von Deutschland (14. Juli) konnte Vettel bislang noch nie gewinnen. Zuletzt lag der Kurs fest in der Hand von Mercedes - 2014 siegte Nico Rosberg, 2016 und 2018 jeweils Hamilton. Der letzte deutsche Sieger auf dem Kurs in Baden-Württemberg war Michael Schumacher 2006 im Ferrari.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 14. Juli 2019 um 17:00 Uhr.

Darstellung: