Spielszene des Eishockeyspiels zwischen RB Salzburg und dem EHC München | Bildquelle: dpa

Eishockey-Champions-League Historischer Erfolg des EHC München

Stand: 17.01.2019 00:05 Uhr

Zum ersten Mal in der Geschichte der Champions Hockey League hat ein deutsches Eishockey-Team das Finale erreicht. Der EHC München setzte sich im Halbfinal-Rückspiel in Salzburg mit 3:1 durch.

Als erster deutscher Club hat der EHC Red Bull München das Finale der Champions Hockey League (CHL) erreicht. Das Team von Trainer Don Jackson siegte am Abend auswärts im Halbfinal-Rückspiel gegen Red Bull Salzburg mit 3:1 (2:1, 0:0, 1:0). Im Hinspiel hatten sich die beiden Mannschaften 0:0 getrennt.

Maximilian Kastner (17.), Yannic Seidenberg (20.) und Patrick Hager (50.) trafen für den deutschen Serienmeister. Alexander Rauchenwald (14.) hatte Salzburg in der mit 3400 Zuschauern ausverkauften Halle zunächst in Führung gebracht.

"Wir stehen zu Recht im Finale"

"Wir haben nach dem Rückstand die richtige Antwort gegeben", sagte Kastner. "Nach dem Ausgleich waren wir die bessere Mannschaft und sind insgesamt verdient weitergekommen. Die Freude ist riesig, wir stehen zu Recht im Finale."

Im Finale am 5. Februar treffen die Münchner auf den zweimaligen Titelträger Frölunda Indians aus Göteborg. Die Schweden ließen HC Pilsen aus Tschechien im anderen Halbfinale keine Chance.

Über dieses Thema berichtete B5 Sport am 16. Januar 2019 um 22:54 Uhr.

Darstellung: