Eilmeldung

Eliud Kipchoge in Berlin | Bildquelle: AFP

Berlin Marathon Kenianer Kipchoge läuft Weltrekord

Stand: 16.09.2018 11:30 Uhr

Der Kenianer Eliud Kipchoge hat beim Berlin-Marathon einen Weltrekord aufgestellt. Der 33-Jährige kam in 2:01:39 Stunden ins Ziel und blieb damit gleich 1:18 Minuten unter der bisherigen Bestzeit seines Landsmanns Dennis Kimetto.

Die magische Zwei-Stunden-Marke wackelt: Der Kenianer Eliud Kipchoge hat die Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern in 2:01:39 Stunden beendet. Das ist Weltrekord. Der 33-Jährige blieb damit gleich 1:18 Minuten unter der vier Jahre alten Bestzeit seines Landsmanns Dennis Kimetto.

Es war Kipchoges dritter Anlauf, den Weltrekord zu knacken. Er bekommt eine Prämie von insgesamt 120 000 Euro: 50 000 Euro für den Weltrekord, 40 000 für den Sieg und 30 000 Euro zusätzlich als Zeit-Bonus, weil er unter 2:04 Stunden blieb.

Der Berlin-Marathon ist die größte Marathon-Veranstaltung Deutschlands. Mehr als 44.000 Läufer waren am Start. Der Kurs gilt als schnell.

Quelle: sportschau.de

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 16. September 2018 um 13:15 Uhr.

Darstellung: