Belgien jubelt gegen England | Bildquelle: AFP

Nach 1:0-Sieg Belgien Gruppenerster vor England

Stand: 28.06.2018 22:21 Uhr

England hat gegen Belgien am 3. Spieltag der Gruppe G bei der Fußball-WM 2018 mit 0:1 (0:0) verloren, ist aber wie der Gegner ins Achtelfinale eingezogen.

Adnan Januzaj (51.) schoss die Belgier am Donnerstagabend (28.06.2018) im Stadion von Kaliningrad mit einem Traumtor zum Gruppensieg. Die Mannschaft von Trainer Roberto Martínez trifft nun im Achtelfinale am Montag (02.07.2018) auf Japan, die Engländer spielen tags darauf gegen Kolumbien.

"Man kann keine Szenarien planen - jetzt zählt nur Japan", sagte Belgiens Trainer, der zuvor angedeutet hatte, einem möglichen Viertelfinale gegen Brasilien gerne aus dem Weg gehen zu wollen. Das wäre aber nur als Zweiter drin gewesen. Englands Coach Gareth Southgate machte denn auch keinen wirklich unglücklichen Eindruck ob der Niederlage: "Es war ein guter Test für uns."

Knapp an der Totalrotation vorbei

Beide Teams hatten sich bereits mit jeweils sechs Punkten und 8:2-Toren fürs Achtelfinale qualifiziert und spielten um den Gruppensieg. Beide Trainer ließen nicht nur ihre Top-Torjäger Harry Kane und Romelu Lukaku auf der Bank, sie griffen fast zur Totalrotation. Die "Three Lions" begannen mit acht frischen Kräften gegenüber dem 6:1 gegen Panama, die "Roten Teufel" hatten sogar neun Neue in der Startelf nach dem 5:2 gegen Tunesien.

Unterhaltsames Spiel von beiden Seiten

Die zweite Garde beider Teams wollte sich empfehlen, das war vom Anpfiff weg zu sehen. Mönchengladbachs Belgier Thorgan Hazard (1. Minute) leitete aber gleich mit einem völlig missratenen Rückpass die erste Torannäherung der Engländer ein. Jamie Vardys anschließende Flanke klärte Keeper Thibaut Courtois mit dem Fuß. Belgiens ersten Warnschuss gab Youri Tielemans (5.) aus der Distanz ab, Jordan Pickford parierte stark. Fünf Minuten später verhinderte Gary Cahill das 0:1, als er einen von Michy Batshuayi aufs Tor gestocherten Ball von der Linie kratzte.

England gegen Belgien - das komplette Spiel
England gegen Belgien - das komplette Spiel

Das Spiel blieb auch in der Folge unterhaltsam, ein Leckerbissen war es freilich nicht. Einen Schuss von Marouane Fellaini (27.) im Rückraum des Sechzehners klärte Phil Jones vor der Linie. Trent Alexander-Arnold (31.) überraschte Belgiens Keeper Coutois fast mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld, die sich knapp hinters Tor senkte. Nach einer Ecke köpfte Ruben Loftus-Cheek (34.) haarscharf am Tor vorbei.

England im Fair Play vorn

Nachdem Tielemans (19.) und Leander Dendoncker (33.) die Gelbe Karte gesehen hatten, war ziemlich unwahrscheinlich, dass die Belgier bei einem Remis über die Fair-Play-Wertung Gruppensieger werden würden. England hatte insgesamt sogar drei Verwarnungen weniger auf dem Konto. Januzaj beendete diese Gedankenspiele sechs Minuten nach Wiederanpfiff. Der Ex-Dortmunder ließ am linken Strafraumeck Danny Rose aussteigen und schlenzte die Kugel in den linken Winkel.

Rashford vergibt Ausgleich

Die belgischen Reservisten wollten sich augenscheinlich auch in der Folge stärker empfehlen als die britischen. Doch die nächste Riesenchance hatten die Engländer. Vardy schickte Sturmkollege Marcus Rashford (67.) steil. Dessen Schuss frei vor Courtois lenkte der belgische Schlussman mit den Fingerspitzen noch zur Ecke. Ein Distanzschuss Rashfords (81.) rauschte knapp übers Tor. Da die Engländer in der Schlussphase aber den letzten Biss vermissen ließen, änderte sich am Ergebnis nichts mehr. Der eingewechselte Dries Mertens hätte mit einem Distanzschuss (89.) noch erhöhen können, Pickford faustete das Geschoss jedoch souverän weg.

Quelle: sportschau.de

Darstellung: