Der frisch gekürte Europameister Cristiano Ronaldo | Bildquelle: dpa

Wahl zum Weltfußballer Wieder Ronaldo

Stand: 12.12.2016 21:16 Uhr

Europameister, Champions-League-Sieger und nun Weltfußballer: Cristiano Ronaldo hat 2016 einen Lauf. Den Ballon d'Or der Fachzeitschrift "France Football" gewann er bereits zum vierten Mal. Damit bleibt er Messi auf den Fersen.

Cristiano Ronaldo ist zum vierten Mal zum Weltfußballer gekrönt worden. Der portugiesische Europameister und Champions-League-Sieger von Real Madrid entschied die Wahl für sich, wie die französische Fachzeitschrift von "France Football" mitteilte. Der 31-Jährige hatte den Ballon d'Or, den Goldenen Ball, zuvor bereits 2008, 2013 und 2014 erhalten. Der Argentinier Messi vom FC Barcelona bleibt aber mit fünf Triumphen Rekordsieger.

Ronaldo gewann die beiden wichtigsten internationalen Trophäen des Jahres: mit Real Madrid zunächst die Champions League, mit der Nationalmannschaft von Portugal danach auch die EM in Frankreich. Mit 16 Treffern war er der erfolgreichste Torjäger der Königsklasse. Im EM-Endspiel gegen Frankreich wurde "CR7" nach einem harten Einsatz von Dimitri Payet unter Tränen ausgewechselt.

FIFA vergibt eigenen Titel

Erstmals seit 2010 küren "France Football" und die FIFA den besten Fußballer des Jahres nicht gemeinsam. Der Weltverband wird - wie zwischen 1991 und 2009 - wieder eine eigene Wahl veranstalten. "France Football" vergibt den Ballon d'Or bereits seit 1956. An der Wahl der Zeitschrift nahmen dieses Jahr Journalisten aus aller Welt teil.

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 13. Dezember 2016 um 11:00 Uhr.

Darstellung: