Jules Bianchi (1989 - 2015) | Bildquelle: picture alliance / dpa

Folgen des Unfalls beim Großen Preis von Japan Formel-1-Fahrer Bianchi erliegt Verletzungen

Stand: 18.07.2015 09:46 Uhr

Die Formel 1 hat ein Todesopfer zu beklagen: Der Franzose Jules Bianchi starb in der Nacht an den Folgen eines Unfalls beim Großen Preis von Japan im vergangenen Jahr. Bianchi wurde 25 Jahre alt.

Der französische Formel-1-Fahrer Jules Bianchi ist tot. Das teilte seine Familie in der Nacht über Facebook und Twitter mit. Bianchi starb in einem Krankenhaus in Nizza an den Folgen der schweren Verletzungen, die er sich bei einem Unfall beim Großen Preis von Japan am 5. Oktober 2014 zugezogen hatte.

"Jules hat bis zum Ende gekämpft, wie er es immer gemacht hat, aber gestern ist sein Kampf zu Ende gegangen", heißt es in der Erklärung der Familie. Sie dankte dem medizinischen Personal des Krankenhauses, das Bianchi "mit Liebe und Hingabe" gepflegt habe. Sein Rennstall Manor bestätigte den Tod.

Unfallwagen von Jules Bianchi im Oktober 2014 | Bildquelle: dpa
galerie

Bianchi war beim Rennen im japanischen Suzuka mit seinem Wagen gegen einen Bergungskran gerast.

Crash in Suzuka

Bianchi war beim Rennen im japanischen Suzuka mit seinem Wagen gegen einen Bergungskran gerast und hatte sich schwere Gehirnverletzungen zugezogen.

Nach Bianchis Unfall waren von Fahrerkollegen im Regen von Suzuka die Licht- und Sichtverhältnisse moniert worden. Daraufhin hatte der Weltverband FIA ein Unfallgremium einberufen. Dieses hatte unter anderem empfohlen, dass kein Rennen weniger als vier Stunden vor Sonnenuntergang gestartet werden sollte.

26 Formel-1-Tote seit 1950

Gut zwei Jahrzehnte nach dem Horror-Wochenende von Imola im Mai 1994 mit dem Tod der Renn-Ikone Ayrton Senna und von Roland Ratzenberger trauert die Formel 1 um den insgesamt 26. toten Fahrer durch einen Unfall an einem Grand-Prix-Wochenende seit der WM-Einführung 1950.

Jules_Bianchi @Jules_Bianchi
A Statement from the Bianchi Family

Nice, France
Saturday 18 July 2015
02.45hrs France │ 01.45hrs UK

C’est avec... http://t.co/ukiXtNGqex

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 18. Juli 2015 um 20:00 Uhr.

Darstellung: