Rudi Assauer  | Bildquelle: picture alliance / Guido Kirchne

Ex-Schalke-Manager Rudi Assauer stirbt mit 74 Jahren

Stand: 06.02.2019 19:28 Uhr

Er prägte den FC Schalke 04 vermutlich wie kein anderer. Nun ist der ehemalige Fußball-Manager Rudi Aussauer gestorben. Er litt jahrelang an Alzheimer.

Rudi Assauer, der frühere Manager des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Das wurde der Deutschen Presse-Agentur aus Kreisen der Familie bestätigt. Er hinterlässt zwei Töchter, Katy und Bettina.

In zwei Amtszeiten (1981 bis 1986 und 1993 bis 2006) war Aussauer insgesamt 18 Jahre lang für den Revierclub als Manager tätig. Der größte Erfolg war der legendäre UEFA-Cup-Sieg bei Inter Mailand am 21. Mai 1997. 2011 stand Schalke zudem kurz vor dem Gewinn der achten deutschen Meisterschaft, ehe Bayern München den Königsblauen den Titel mit dem 1:1-Ausgleich in der Nachspielzeit in Hamburg noch wegschnappte.

Ehestreit vor Gericht

Zweimal war Assauer verheiratet. Die Ehe mit Ingrid Assauer wurde zwar erst 2007 geschieden, da lebte das Paar aber schon viele Jahre getrennt. Die 2011 geschlossene Ehe mit der 21 Jahre jüngeren Britta Idrizi endete nach zwei Jahren in einem Fiasko und Streitereien vor Gericht. Für große Aufmerksamkeit sorgte auch seine Beziehung mit der Schauspielerin Simone Thomalla (2000 bis 2009). 2012 wurde bekannt, dass er an Alzheimer litt. Seither waren seine Auftritte in der Öffentlichkeit selten.

Rudi Assauer: Ex-Fußballprofi und Schalke-Manager
Sebastian Wehner, WDR
06.02.2019 19:45 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 06. Februar 2019 um 20:00 Uhr.

Darstellung: