Schlusslicht

Komplott in Ostwestfalen Bielefeld existiert nicht!

Stand: 31.07.2010 21:38 Uhr

Der Tod von Lady Di, die Anschläge vom 11.09.01, der Tod von Jassir Arafat: Ereignisse, zu denen es mehr als genügend Verschwörungstheorien gibt. Auch die Gerüchte um die Nicht-Existenz der Stadt Bielefeld halten sich inzwischen seit zehn Jahren hartnäckig.

Einigen Studenten der Universität Kiel kam es schon länger merkwürdig vor: Sie lasen und hörten immer wieder von der Stadt Bielefeld. Doch noch nie hatten sie jemanden getroffen, der Bielefeld besucht, geschweige denn dort gelebt hatte.

Bereits ihr Gespräch über dieses heikle Thema entpuppte sich später als Fehler, so einer der Entdecker der Bielefeld-Verschwörung. Denn plötzlich tauchten SIE auf. Menschen, die behaupteten, Bielefeld besucht zu haben. Selbst mehrere Personen, die zuvor an der Existenz Bielefelds gezweifelt hatten, behaupteten plötzlich - meist mit leicht abwesendem Blick - Bekannte aus dieser Stadt zu haben. SIE manipulierten diese armen Menschen, befürchten die Studenten.

Beliebige Architektur und alternde Fußballstars

Denn das Ausmaß der Verschwörung soll beachtlich sein. Die Studenten gehen davon aus, dass SIE sämtliche Zeitungen kontrollieren. Denn diese berichten fast täglich über Bielefeld. SIE kaufen rund 200.000 Autos, die mit dem Kennzeichen "BI" durch ganz Deutschland fahren. Auch das Internet nutzen SIE für ihre Zwecke. Auf der zu dem Komplott gehörenden Seite www.bielefeld.de werden angebliche Fotos von Bielefeld veröffentlicht. Doch einer kritischen Untersuchung halten diese Aufnahmen nicht stand: Diese Fotos könnten überall aufgenommen worden sein, entlarven die kritischen Studenten. Auch der Fußballverein Arminia Bielefeld soll lediglich zu Propaganda-Zwecken gegründet worden sein. Daher spielen dort auch hauptsächlich alternde Stars, die auf Grund ihrer Perspektivlosigkeit diesen Schmu mittragen müssen. Auch die Zuschauer werden bezahlt.

Doch noch tragischer soll das Schicksal der kritisch denkenden Menschen sein, die ihre Zweifel an der Existenz Bielefelds geäußert hatten. SIE verpassten diesen Menschen eine Gehirnwäsche, wahrscheinlich im sogenannten "Bielefeld-Zentrum". SIE sind sich ihrer Sache so sicher, dass SIE diese hochmoderne Manipulations-Anstalt an der A2 ausschildern können, ohne dass die meisten Menschen Verdacht schöpfen.

Was steckt hinter der Verschwörung?

Die Entdecker der Bielefeld-Verschwörung haben drei mögliche Gründe gefunden, warum SIE der Welt die Existenz der Stadt Bielefeld vorgaukeln wollen:

Die Gruppe um den Sternenbruder und Weltenlehrer Ashtar Sheran steht hinter der Verschwörung. Sie bereitet dort, wo Bielefeld angeblich liegt, ihre Landung vor. Einschlägiger Fachliteratur zufolge steht dieses Ereignis kurz bevor. Zu der Gruppe sollen auch Elvis und Kurt Cobain gehören, die beide noch am Leben sind. Der schwedische Geheimdienst verhalf beiden zu einer neuen Identität. Nach der Landung des Weltenlehrers soll ein Teil der Kosten für die Bielefeld-Verschwörung wieder reingeholt werden. Und zwar durch einen Exklusiv-Auftritt von Cobain und Elvis in einer deutschen Fernsehshow – moderiert von Ingolf Lück, einem der bekanntesten angeblichen Bielefelder.

Eine andere Spur führte die Rechercheure zum israelischen Geheimdienst Mossad. In Zusammenarbeit mit dem OMEGA-Sektor plant dieser die Errichtung eines geheimen Forschungslabors. Denn dort, wo Bielefeld angeblich liegt, kreuzen sich zwei noch nicht dokumentierte Ley-Linien. Die Verschwörer hoffen dort auch den Eingang des Jahrtausende alten Tunnels nach Amerika und Australien (via Atlantis) zu finden. Wichtige Mitwisser, namentlich Uwe Barschel, Olof Palme und Lady Di, wurden von den mit dem Mossad kooperierenden Geheimdiensten, darunter die Stasi, rechtzeitig ausgeschaltet.

Dritte Theorie: Unter dem Teutoburger Wald liegt ein geheimes Höhlensystem. Der dort schlafende Drache ist eines der Wesen aus dem Vierten Zeitalter, die auf das Erwachen der Magie am 24. Dezember 2011 warten. Näheres findet sich hierzu im Maya-Kalender. Beschützt wird diese Stelle von den Rittern des Ordenskreuzes AAORRAC. Sie haben außerdem den Auftrag, sich während der Schlafenszeit des Drachen mit der Herstellung von programmiertem Wasser zu beschäftigen. Die verschlüsselte Anleitung hierzu hatten sie von hohen Lichtwesen aus dem All erhalten. Damit solle die Menschheit vor außerirdischen Implantaten bis Stufe drei geschützt werden.

Entdecker der Helsinki-Verschwörung sind schon offline

Welche der Theorien auch zutreffen mag, die Entdecker der Bielefeld-Verschwörung scheinen unter enormem Verfolgungs-Druck zu stehen. In Finnland gab es ähnlich mutige Menschen, die durch kritisches Denken und streng wissenschaftliche Recherche ebenfalls eine Verschwörung aufdeckten: Die Helsinki-Verschwörung. Doch SIE haben davon Wind bekommen. Die Web-Seite http://www.helsinki-verschwoerung.de.vu/ ist inzwischen nicht mehr zu erreichen…

Darstellung: