Schlusslicht

Kuhfladen | Bildquelle: picture alliance

Tierischer Verkaufsschlager in Indien So ein Mist - 24 Fladen für 9,50 Euro

Stand: 28.12.2015 16:43 Uhr

Der deutsche Großstädter kommt nur höchst selten mit ihnen in Kontakt. Und wenn er - etwa beim Wandern - doch mal reintritt, hält sich seine Freude in Grenzen. Der indische Großstädter hingegen hat eine ganz andere Beziehung zu Kuhfladen. Er bestellt sie für viel Geld im Internet.

Von Sandra Petersmann, ARD-Korrespondentin Neu-Delhi

Wer will, kann ja einfach mal den Selbstversuch machen: Einfach im Netz den Namen des weltbekannten Online-Händlers eingeben - und am Ende statt ".de" für Deutschland ".in" für Indien eingeben. Wer dann als Suchbegriff "cow dung" für Kuhdung eingibt, bekommt über 140 Treffer geliefert.

Es gibt mehrere Anbieter. Die Großpackung mit 24 getrockneten und abgepackten Fladen ist für umgerechnet rund 9,50 Euro zu haben. Was wie ein Aprilscherz klingt, ist eine clevere Verkaufsidee, die zu Indien passt.

Indien ist ein total verrücktes, oft unbegreifliches Land. Hier leben mehr als eine Milliarde Menschen. Indische Weltraumforscher schießen Sonden ins All zum Mars. Doch gleichzeitig leiden in keinem anderen Land mehr Kinder unter Hunger, leben in keinem anderen Land mehr Menschen ohne Toiletten.

Die Sehnsucht nach ein bisschen Landluft

Kochen und heizen, das machen die meisten Inder auf dem Land immer noch mit Kuhdung. Sie sammeln die Fladen ihrer Wasserbüffel und Kühe, vermischen sie mit  Stroh und Heu und trocknen sie dann in der Sonne. Die getrockneten Kuhfladen sind auch für religiöse Zeremonien unverzichtbar, bei denen Feuer eine wichtige Rolle spielt.

Und hier kommt jetzt das Internet ins Spiel. Die meisten Inder, die sich Kuhfladen online bestellen, sind reich und leben in riesigen Städten wie Neu-Delhi oder Mumbai. Diese Großstädter sehnen sich nach ein bisschen Landluft. Sie bestellen Fladen, weil sie religiöse Feiern wieder so wie früher feiern wollen. Ein dickes Geschäft für Online-Händler mit pfiffigen Ideen.

Darstellung: