Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Rednerpult beim Kirchentag in Dortmund

Steinmeier beim Kirchentag "Spielregeln des Digitalen überprüfen"

Stand: 20.06.2019 13:04 Uhr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Donnerstag beim Kirchentag in Dortmund dazu aufgerufen, die digitale Welt bürgernäher zu machen.

In seiner Rede auf dem Evangelischen Kirchentag in Dortmund hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Donnerstag (20.06.2019) an die Besucher appelliert, die digitale Welt gemeinsam neu zu gestalten.

Immer mehr Menschen würden heute mit Sorge auf die gesellschaftlichen Folgen des digitalen Wandels schauen. Das Vertrauen in der digitalen Welt schwinde.

Das Netz nicht den "Scheinriesen überlassen"

Besonders weil die digitale Welt bislang in erster Linie um die Bürger herum gestaltet worden sei: "Die digitale Welt von heute dient jedenfalls jetzt noch den Interessen derer, die unsere Geräte voreinstellen, unsere Anwendungen programmieren, unser Verhalten lenken wollen", sagte der Bundespräsident.

Er rief dazu auf, sich niemals zurückzuziehen: "Überlassen wir den Diskurs im Netz nicht den wütenden, tobenden Scheinriesen."

Digitale Zukunft neu gestalten

Was einmal gestaltet worden sei, könne auch neu gestaltet werden, sagte er. Man müsse nur den Mut haben, "das zu unterbrechen und die Spielregeln zu überprüfen."

Der Bundespräsident plädierte in seiner Rede für die Etablierung einer "Ethik der Digitalisierung". Man brauche ethische Grundregeln für die digitale Moderne, die eingehalten werden müssten. Ausgangspunkt müsse dabei die Frage sein, wie die Technologie den Menschen dienen könne.

Ein europäischer Weg

Für Steinmeier muss der Weg in die digitale Zukunft ein europäischer sein. "Europa hat etwas zu sagen und Europa hat etwas anzubieten in dieser Welt", sagte er. Das gelte auch für die Digitalisierung.

Bereits am Mittwochabend (19.06.2019) hatte Steinmeier den Kirchentag in Dortmund miteröffnet. In seiner Rede forderte er die Bürger zu mehr Einmischung auf.

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 20. Juni 2019 um 16:00 Uhr.

Darstellung: