Astronaut Alexander Gerst nach seiner Rückkehr aus dem All.  | Bildquelle: dpa

Astronaut Gerst "Bin noch in der Muskelkaterphase"

Stand: 22.12.2018 12:01 Uhr

Alexander Gerst ist wieder zurück auf der Erde - nach einem halben Jahr auf der Raumstation der ISS. Jetzt stehen Liegestütze unter dem Weihnachtsbaum an.

Alexander Gerst lächelt und hebt den Daumen, als er sich am Samstag (22.12.2018) an den Rednertisch im Europäischen Astronautenzentrum in Köln setzt. Pünktlich vor Weihnachten ist Astro-Alex wieder zurück.

Und obwohl er noch viele wissenschaftliche Daten erheben und medizinische Untersuchungen absolvieren muss, darf er nun zwei Tage zu seiner Familie. Für Geschenkeeinkauf hatte er allerdings keine Zeit, sagt er.

Liegestütze unterm Weihnachtsbaum

Alexander Gerst steigt aus dem Flugzeug auf dem Köln-Bonner Flughafen | Bildquelle: dpa
galerie

Alexander Gerst bei seiner Landung

Gerst ist seit Donnerstag zurück auf der Erde. Fast 200 Tage hatte er zuvor auf der Internationalen Raumstation ISS im All verbracht, bevor er in einer Sojus-Kapsel in Kasachstan landete. Und dabei einen erstaunlich fitten Eindruck machte.

"Wenn man oben sein Sportprogramm durchzieht, geht es einem auf der Erde auch schnell wieder gut." Doch das strenge Aufbauprogramm gehe weiter. Er mache tatsächlich Liegestütze unterm Weihnachtsbaum. "Ich bin gerade noch in der Muskelkaterphase."

Auch die Maus ist wieder da

Astronaut Aleander Gerst auf der Raumstation hält die Plüsch-Maus in die Kamera | Bildquelle: dpa
galerie

Hoch hinaus: Maus und Elefant reisten mit Alexander Gerst ins All.

Auf was er sich besonders gefreut habe, wird Gerst gefragt. "Nachts durch den Dezember-Niesel-Schauer zu laufen, ist ne schöne Sache. Genau wie Wind in meinem Gesicht oder einen Wald zu riechen." Die Erde sei ein besonderer Ort, man realisiere erst da oben, was man hat.

Und was ist nun mit der Maus und dem Elefanten aus der WDR-Sendung passiert, die Gerst mit auf die ISS genommen hat? "Die Maus ist mit mir gelandet, aber noch in Kasachstan in Quarantäne. Der Elefant ist noch auf der Station. Der war zu schwer für die Kapsel."

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete tagesschau24 am 22. Dezember 2018 um 15:00 Uhr.

Darstellung: