Tüte mit Marihuana

145 Kilogramm Marihuana Schlag gegen Drogenring im Münsterland

Stand: 22.11.2018 12:37 Uhr

Ermittler von Zoll und Polizei haben im Münsterland einen Drogenring zerschlagen. Sie stellten unter anderem 145 Kilogramm Marihuana sicher. Vier Tatverdächtigte wurden festgenommen.

Ermittler von Zoll und Polizei haben im Münsterland einen Drogenring zerschlagen. Wie sie am Donnerstag (22.11.2018) mitteilten, stellten die Beamten bei einem Einsatz am Samstag (17.11.2018) unter anderem 145 Kilo Marihuana sicher - im Wert von 1,45 Millionen Euro. Vier Tatverdächtigte wurden festgenommen.

Festnahme bei Drogenlieferung

Mehrere Bündel mit großen Geldscheinen, die mit Gummibändern fixiert sind
galerie

Fast 70.000 Euro Bargeld entdeckten die Ermittler

Seit dem Sommer waren die Ermittler der Gruppe aus dem Kreis Steinfurt auf den Fersen. So erfuhren sie von einer geplanten Drogenlieferung vom Balkan nach Wettringen. Und da schlugen sie dann zu: In einem Transporter fanden die Fahnder die Drogen und fast 70.000 Euro Bargeld.

Die beiden Männer, die auf die Ware gewartet hatten, und der Fahrer des Transporters wurden festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 32- und einen 36-Jährigen aus dem Kreis Steinfurt sowie um einen 62-Jährigen aus Kroatien.

Mehrere Cannabispflanzen in Töpfen nebeneinander
galerie

Die Polizei stellte die Cannabis-Pflanzen in Greven sicher

Cannabis-Plantagen in Greven

Die weiteren Ermittlungen führten zu einer 52-jährigen Frau aus Greven. Bei der Durchsuchung ihres Hauses fanden die Fahnder im Keller und im Garten Cannabis-Plantagen. Auch verbotene Waffen wie Totschläger und Springmesser wurden sichergestellt. Die Frau wurde festgenommen. Alle Tatverdächtigen sitzen nun in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: wdr.de

Über dieses Thema berichtete der WDR am 22. November 2018 um 19:30 Uhr in dem Nachrichtenmagazin "Lokalzeit".

Darstellung: