Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden Josef Schuster, Innenminister Horst Seehofer und Sachsen-Anhalts  Ministerpräsident Reiner Haseloff bei einer Pressekonferenz zum Attentat in halle | Bildquelle: FILIP SINGER/EPA-EFE/REX

Liveblog zum Nachlesen +++ "Schande für unser ganzes Land" +++

Stand: 10.10.2019 17:34 Uhr

Der Tag nach dem Anschlag von Halle steht im Zeichen von Trauer und Ermittlungen: Mit Blick auf frühere AfD-Äußerungen sprach Innenminister Seehofer von "geistiger Brandstiftung". Deutschland werde alles zum Schutz der Juden tun. Der Liveblog zum Nachlesen.

Liveblog endet

17:27 Uhr

Stahlknecht bestätigt Echtheit des Tätervideos

17:25 Uhr

Wolffsohn kritisiert mangelnde Sicherheitslage für Juden

17:13 Uhr

Gewalt beginnt mit der Sprache

17:07 Uhr

Solidaritätsbekundung vor Synagoge in Dresden geplant

17:02 Uhr

Gesichert und bewacht - meistens

16:53 Uhr

"Hass ist immer Vorlauf für tatsächliche Gewalt"

16:49 Uhr

Tatverdächtiger auf dem Weg zum Ermittlungsrichter

16:47 Uhr

Unregelmäßige Polizeistreifen vor Synagoge in Halle

16:28 Uhr

Seehofer sieht geistige Brandstiftung

16:26 Uhr

Seehofer: "Nie wieder"

16:08 Uhr

Seehofer: "Schande für unser ganzes Land"

15:58 Uhr

Schuster: "Wir hätten 60 Todesopfer zu beklagen gehabt"

15:52 Uhr

Kirchen rufen zu Menschenkette um Synagoge auf

15:47 Uhr

Haseloff: Respekt vor Menschenwürde

15:45 Uhr

Haseloff: Gesellschaft lässt sich nicht auseinanderbringen

15:43 Uhr

Haseloff: "Wir leiden unter dem, was wir gestern erlebt haben"

15:40 Uhr

Pressekonferenz mit Seehofer beginnt

15:30 Uhr

Merkel ruft zu zivilgesellschaftlichem Engagement auf

15:29 Uhr

Meuthen: Jüdisches Leben gehört zu Deutschland

15:25 Uhr

Parlamentarisches Kontrollgremium tagt am Montag

15:20 Uhr

"Deutschland trägt Davidstern"

15:09 Uhr

Steinmeier: "Gesellschaft muss klare Haltung zeigen"

15:04 Uhr

Seehofer gedenkt der Opfer

14:59 Uhr

Lambrecht: "Rechtsextremismus immer aggressiver"

14:57 Uhr

Lambrecht: "Alle tief erschüttert"

14:51 Uhr

Vier Kilo Sprengstoff im Auto

14:43 Uhr

Frank: Haftbefeht beantragt

14:38 Uhr

Generalbundesanwalt: "Was wir erlebt haben, war Terror"

14:36 Uhr

Lambrecht: "Jüdische Mitbürger deutlich besser schützen"

14:33 Uhr

Generalbundesanwaltschaft will Haftbefehl beantragen

14:21 Uhr

Darstellung: