Bildergalerie: Kunst aus dem Holocaust - Werke aus der Gedenkstätte Yad Vashem

Bilder

1/12

Kunst aus dem Holocaust - Werke aus der Gedenkstätte Yad Vashem

Das Bild Ein Frühling von Karl Robert Bodek/Kurt Conrad Löw | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

In Deutschland werden erstmals Kunstwerke aus der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem gezeigt. Die 100 Arbeiten stammen von jüdischen Häftlingen aus verschiedenen Konzentrationslagern, Arbeitslagern und Ghettos. Das Bild "Ein Frühling" (1941) von Karl Robert Bodek/Kurt Conrad Löw gehört auch zu den Ausstellungsstücken. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Ein Frühling von Karl Robert Bodek/Kurt Conrad Löw | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

In Deutschland werden erstmals Kunstwerke aus der israelischen Gedenkstätte Yad Vashem gezeigt. Die 100 Arbeiten stammen von jüdischen Häftlingen aus verschiedenen Konzentrationslagern, Arbeitslagern und Ghettos. Das Bild "Ein Frühling" (1941) von Karl Robert Bodek/Kurt Conrad Löw gehört auch zu den Ausstellungsstücken. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Pfad zwischen den Baracken von Leo Breuer | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt die Werke, die unter unmenschlichen Bedingungen im Geheimen entstanden sind. Hier ist das Bild "Pfad zwischen den Baracken" (1941) von Leo Becker zu sehen. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Der Geschlagene (Mein Bruder Gedalyahu) von Jacob Lipschitz | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

"In einem kompromisslosen Akt des Widerstands zeichneten und malten die Künstlerinnen und Künstler unter Lebensgefahr. Einige schilderten deutlich die Grausamkeiten und Erniedrigungen, die sie erdulden mussten," - wie in dem Bild "Der Geschlagene (Mein Bruder Gedalyahu)" von Jacob Lipschitz (1941-1944) - ... | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Ein Selbstporträt von Charlotte Salomon | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

"... andere widersetzten sich der fortschreitenden Entmenschlichung, indem sie das Individuelle und das innere Seelenleben betonten", so die Kuratorin der Ausstellung, Eliad Moreh-Rosenberg von Yad Vashem. Dieses Selbstporträt von Charlotte Salomon entstand zwischen 1939 und 1941. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Das Lied ist aus von Pavel Fantl | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Von den 50 präsentierten Künstlerinnen und Künstlern wurden 24 von den Nationalsozialisten ermordet. Dieses Bild stammt von Pavel Fantl und heißt "Das Lied ist aus" (1942-1944). Fantl wurde 1945 auf einem Todesmarsch erschossen. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Der Flüchtling von Felix Nussbaum | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Neben großenteils unbekannten Namen sind auch bekannte Künstler wie Felix Nussbaum (hier im Bild "Der Flüchtling" von 1939) oder Ludwig Meidner vertreten. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Ein Selbstporträt von Josef Kowner | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Die Bilder reichen vom Porträt, wie von Josef Kowner aus dem Jahr 1941, ... | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Hintereingang von Bedřich Fritta | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

... über die alltägliche Grausamkeit im Lager ("Hintereingang" von Bedřich Fritta) ... | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Mädchen im Feld von Nelly Toll | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

... bis zur Erschaffung einer idyllischen Gegenrealität - wie in Nelly Tolls Bild "Mädchen im Feld" von 1943. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Dächer im Winter von Moritz Müller | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Moritz Müller wurde im Juli 1943 in das Ghetto Theresienstadt deportiert. Hier zeichnete er Baracken, Höfe und Ghettoszenen. Dieses Bild zeigt die Dächer im Ghetto Theresienstadt im Winter. Im Oktober 1944 wurde Moritz Müller nach Auschwitz-Birkenau deportiert und dort ermordet. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Eine Straße im Ghetto von Łodz von Josef Kowner | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Josef Kowner malte 1941 eine Straße im Ghetto von Łodz. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Das Bild Ankunft eines Transporters von Leo (Lev) Haas | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Auch Leo (Lev) Haas hielt im Geheimen das Leben im Ghetto in Bildern fest. Hier ist das Bild "Ankunft eines Transporters in Theresienstadt" aus dem Jahr 1942 zu sehen. 1945 erlebte Haas im Lager Ebensee die Befreiung. | Bildquelle: © Collection of the Yad Vashem Art Museum, Jerusalem

Darstellung: