Bildergalerie: World Press Photo 2019 - eine Auswahl der Gewinnerbilder

Bilder

1/8

World Press Photo 2019 - eine Auswahl der Gewinnerbilder

World Press Photo 2019: John Moore, weinendes Mädchen

Das Welt-Pressefoto des Jahres zeigt die aus Honduras stammende zweijährige Yanela und ihre Mutter Sandra Sanchez bei deren Festnahme am 12. Juni 2018 durch US-Grenzschützer. Es wurde vom Getty-Fotografen John Moore aufgenommen. Das "Time"-Magazin hob es auf die Titelseite und befeuerte damit die Empörung über die Migrationspolitik der Regierung von US-Präsident Donald Trump. Im vergangenen Jahr wurden an der Grenze zu Mexiko illegal eingereiste Familien getrennt. | Bildquelle: AP

World Press Photo 2019: John Moore, weinendes Mädchen

Das Welt-Pressefoto des Jahres zeigt die aus Honduras stammende zweijährige Yanela und ihre Mutter Sandra Sanchez bei deren Festnahme am 12. Juni 2018 durch US-Grenzschützer. Es wurde vom Getty-Fotografen John Moore aufgenommen. Das "Time"-Magazin hob es auf die Titelseite und befeuerte damit die Empörung über die Migrationspolitik der Regierung von US-Präsident Donald Trump. Im vergangenen Jahr wurden an der Grenze zu Mexiko illegal eingereiste Familien getrennt.

World Press Photo 2019: Diana Markosian

In einer Gala in Amsterdam wurden noch weitere Pressefotos ausgezeichnet. In der Kategorie "Contemporary Issues, Singles" gewann Diana Markosian mit diesem Foto, das ein 15-jähriges Mädchen zeigt, das zu ihrem Geburtstag in einer Oldtimer-Limousine durch Havanna chauffiert wird.

World Press Photo 2019:

Marco Gualazzini wurde mit dem ersten Preis in der Kategorie "Environment, Stories" für seine Fotoreportage "Die Krise am Tschad-See" ausgezeichnet. Das Bild zeigt einen bettelnden Waisenjungen.

World Press Photo 2019: John T. Pedersen in einem Boxclub

Für seine Aufnahme in einem Boxclub in einem Slum von Kampala/Uganda gewann der Norweger John T. Pedersen den ersten Preis in der Kategorie "Sports, Singles".

World Press Photo 2019:

"Das Verschwinden von Jamal Kashoggi" des Getty-Fotografen Chris McGrath wurde mit dem ersten Preis in der Kategorie "General News, Singles" ausgezeichnet. Es zeigt einen Mann, der die Presse zurückhalten will, als saudi-arabische Ermittler im Konsulat in Istanbul ankommen.

World Press Photo 2019: Froschschenkelernte von Bence Mate

Kategorie "Nature, Singles": Der ungarische Fotograf Bence Máté hat die "Froschschenkel-Ernte" in einem Gewässer in den Ostkarpaten in Rumänien fotografiert. Die Frösche werden während ihrer Paarung gefangen und zurück ins Wasser geworfen, nachdem die Schenkel abgeschnitten worden sind.

World Press Photo 2019: Forough Alaei

Die iranische Fotografin und Künstlerin Forough Alaei hat den ersten Preis in der Kategorie "Sports, Stories" erhalten. Sie begleitete für ihre Fotoreportage "Crying for Freedom" weibliche Fans des iranischen Fußballclubs Persepolis, die hier ein Spiel ihres Vereins gegen den japanischen Verein Kashima Antlers in einer abgetrennten Zone der Tribüne verfolgen.

World Press Photo 2019:

In Nigeria gibt es weltweit die höchste Zahl von Zwillingen. Bénédictine Kurzen und Sanne de Wilde haben eine Fotoreportage darüber gemacht und damit den ersten Preis in der Kategorie "Portraits, Stories" gewonnen. Das Foto zeigt Zwillingsmädchen, die sich für den Kirchgang fein gemacht haben.

Weitere Bildergalerien

Darstellung: