Bildergalerie: Große Gefühle zum WM-Finale

Bilder

1/21

Große Gefühle zum WM-Finale

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte Macron jubeln inmitten der Spieler der französischen Nationalmannschaft mit dem WM-Pokal.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte Macron jubeln vor dem Elysee Palast inmitten der Spieler der französischen Nationalmannschaft mit dem WM-Pokal. | Bildquelle: JULIEN DE ROSA/EPA-EFE/REX/Shutt

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte Macron jubeln inmitten der Spieler der französischen Nationalmannschaft mit dem WM-Pokal.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und seine Ehefrau Brigitte Macron jubeln vor dem Elysee Palast inmitten der Spieler der französischen Nationalmannschaft mit dem WM-Pokal.

Französische Anhänger jubeln der französischen Fußball-Nationalmannschaft zu, die im offenen Bus an ihnen vorbei fährt.

Die Fahrt durch Paris im offenen Bus ist ein einziger Triumphzug, bei dem Zigtausende den Spielern zujubeln und mit ihren Handys den Moment festhalten.

Französische Militärjets fliegen über die Champs Elysee und den Arc de Triomphe, wo sich Tausende Fußballfans versammelt haben.

Die französischen Militärjets, die zwei Tage zuvor am Nationalfeiertag noch die falschen Farben in den Himmel versprüht hatten, fliegen diesmal vorschriftsmäßig über die Champs-Elysées und den Arc de Triomphe.

Die französische Nationalmannschaft ist am Pariser Flughafen "Charles de Gaulle" gelandet. Torwart Hugo Lloris hält den WM-Pokal stolz in den Händen.

Bei der Ankunft am Pariser Flughafen "Charles de Gaulle" tragen die Spieler noch Trainingsklamotten. Torwart Hugo Lloris hält den WM-Pokal stolz in den Händen.

Metrostationen in Paris wurde umbenannt

Am Tag nach dem WM-Sieg ist Frankreich im Freudentaumel. Die Pariser Metro benannte sechs Stationen zu Ehren der Weltmeister vorübergehend um. Die Station Étoile ist umbenannt in "On a 2 Étoiles" - Wir haben zwei Sterne....

Metrostationen in Paris wurde umbenannt

... die Station "Champs-Elysées - Clemenceau" heißt nun "Deschamps Elysées - Clemenceau" nach dem erfolgreichen Trainer.

Auch in Zagreb versammeln sich die Fans im Stadtzentrum, um ihre Mannschaft zu feiern.

Auch in Zagreb versammeln sich die Fans im Stadtzentrum, um ihre Mannschaft zu feiern.

Kroatische Mannschaft feiert 2. Platz

In der kroatischen Hauptstadt ließen sich die WM-Zweiten stürmisch feiern.

Überglückliche französische Spieler halten ihren Pokal in die Höhe.

Vom Glück über den zweiten WM-Sieg nach 1998 berauscht, jubelten die französischen Spieler am Sonntagnachmittag unter goldenem Konfetti im Moskauer Luschniki-Stadion.

Frankreichs Präsident Macron reißt jubelnd die Arme in die Höhe. Neben ihm steht Russlands Staatschef Putin.

Nach dem Sieg der französischen Mannschaft tanzte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im strömenden Regen.

Frankreichs Staatspräsident Macron jubelt über ein To der französischen Elf beim WM-Finale gegen Kroatien.

Schon während des Spiels hatte er auf der Tribüne energisch über die Tore des französischen Teams gejubelt.

Französische Fans jubeln mit Fahnen.

Während des Spiels verwandelten sich französische Straßen in ein Fahnenmeer - etwa hier in Lyon.

Fans jubeln während des WM-Finales.

Nach dem Sieg jubelten die Anhänger der "Bleus" unter anderem auf den Pariser Champs-Elysées.

Tausende Fans versammeln sich vor dem Eiffelteurm in Paris.

Stunden vor dem Finale war es vor dem Eiffelturm in Paris zu tumultartigen Szenen gekommen. Nicht alle Fans konnten zum Public Viewing zugelassen werden - der Platz reichte einfach nicht auf dem Champs de Mars.

Frankreich feiert Weltmeisterschft

Die Champs Elysées waren bevölkert von jubelnden Menschen. Der Arc de Triomphe wurde in den Nationalfarben angestrahlt, die Porträts der Spieler auf das Gebäude projiziert.

Frankreich feiert Weltmeisterschft

Auch der Eiffelturm erstrahlte in den Nationalfarben.

In Paris kam es nach dem WM-Sieg bei Ausschreitungen zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Stellenweise nahm die Begeisterung überhand: In mehreren Städten kam es bei Ausschreitungen zu Zusammenstößen mit der Polizei. So setzte diese auch auf den Champs Elysées Wasserwerfer ein.

Frankreich feiert Weltmeisterschft

Der französische Präsident und seine kroatische Amtskollegin Kolinda Grabar-Kitarovic feierten nach dem Spiel gemeinsam.

Fans der Nationalmannschaft in Kroatien

In Kroatien war die Hoffnung vor dem Spiel groß, auch wenn ihr Team vor 20 Jahren von Frankreichs Elf im WM-Halbfinale besiegt worden war.

Weibliche kroatische Fans reagieren geschockt nach der Niederlage.

Als die Niederlage feststand, reagierten die Fans in der kroatischen Hauptstadt zunächst traurig und schockiert.

Mehrere tausend Fans jubeln auf einem Platz in Zagreb.

Doch den "Nationalhelden" werde ein großartiger Empfang bereitet, versprachen Fans und Behörden in Kroatien.

Darstellung: