Bildergalerie: Bilder aus dem Leben von Wilhelm Wieben

Bilder

1/8

Bilder aus dem Leben von Wilhelm Wieben

Wilhelm Wieben

Am 2. Juni 1935 wurde Wilhelm Wieben in Hennstedt, Schleswig-Holstein, geboren. Er war Nachrichtensprecher, Fernsehmoderator, Schauspieler und Autor. | Bildquelle: picture alliance / Christian Cha

Wilhelm Wieben

Am 2. Juni 1935 wurde Wilhelm Wieben in Hennstedt, Schleswig-Holstein, geboren. Er war Nachrichtensprecher, Fernsehmoderator, Schauspieler und Autor.

Werner Veigel, Joachim Brauner, Wilhelm Wieben, Dagmar Berghoff und Chefsprecher Karl-Heinz Köpcke

Von 1972 bis 1998 war er Sprecher der ARD-Tagesschau, zunächst als Sprecher aus dem Off und ab 1974 in der 20-Uhr-Ausgabe auch vor der Kamera. Hier mit seinen Kollegen Werner Veigel, Joachim Brauner, Dagmar Berghoff und Karl-Heinz Köpcke (v.l.) 1976.

Wilhelm Wieben, Dagmar Berghoff und Werner Veigel

Wieben absolvierte eine Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Danach arbeitete er beim Sender Freies Berlin und bei Radio Bremen. Im Fernsehen debütierte er als Ansager 1963. Hier zu sehen sind die drei Tagesschau-Sprecher Wieben, Berghoff und Veigel bei einer Show-Ansage, die sie singend und tanzend darboten.

Wilhelm Wieben

"Guten Abend, meine Damen und Herren": 24 Jahre lang war Wieben Sprecher der Tagesschau und gehörte zu Deutschlands bekanntesten TV-Gesichtern.

Heidi Kabel und Wilhelm Wieben

Eine besondere Verbindung hatte Wieben zum Plattdeutschem. Er schrieb Bücher auf Plattdeutsch und sah die Sprache als seine Muttersprache. Das Bild zeigt ihn mit Heidi Kabel bei einer Festveranstaltung des Hamburger Ohnsorg-Theaters, berühmt für seine plattdeutschen Aufführungen.

Dagamr Berghoff und Wilhelm Wieben

Erst Kollegen, dann Freunde: Dagmar Berghoff und Wilhelm Wieben waren eng befreundet. Berghoff war die erste Sprecherin der Tagesschau.

Wilhelm Wieben und Udo Lindenberg

Der Tagesschau-Sprecher in der Pop-Musik: Die Musiker Falco und Udo Lindenberg verewigten ihn in ihren Songs "Jeanny" und "Mein Ding". Bei einer Varieté-Show im Hansa-Theater in Hamburg posierte Wieben mit dem "Panik-Rocker".

Wilhelm Wieben

Wilhelm Wieben starb am 13. Juni im Alter von 84 Jahren.

Weitere Bildergalerien

Darstellung: