Bildergalerie: Syrische Flüchtlinge in Jordanien

Bilder

1/21

Syrische Flüchtlinge in Jordanien

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Asrak

Etwa 633.000 Syrer sind nach Jordanien geflohen. Das Land, ein Nachbarstaat Syriens, hat selbst nur etwa 6,5 Millionen Einwohner. Knapp 27.000 Menschen leben in dem UNHCR-Flüchtlingslager Asrak. | Bildquelle: AP

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Asrak

Etwa 633.000 Syrer sind nach Jordanien geflohen. Das Land, ein Nachbarstaat Syriens, hat selbst nur etwa 6,5 Millionen Einwohner. Knapp 27.000 Menschen leben in dem UNHCR-Flüchtlingslager Asrak.

Karte: Jordanien mit Saatari und Asrak

Das Asrak Camp liegt etwa 100 Kilometer östlich der Hauptstadt Amman in der Wüste. Es wurde erst im April 2014 eröffnet, nachdem das Saatari Camp im Norden des Landes - das größte Flüchtlingslager im Nahen Osten - an seine Grenzen gestoßen war.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Flüchtlingslager Asrak

Das Lager Asrak - im Niemandsland gebaut - ist ein Vorzeigeprojekt der UNHCR. Es besteht aus Metallfertighäusern, die in "Villages" zusammengefasst sind.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Flüchtlingslager Asrak

Am 30. April 2014 konnten die ersten Flüchtlinge in die "Villages" einziehen.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Flüchtlingslager Asrak

Asrak wurde - anders als andere Lager - nicht binnen weniger Tage erbaut, sondern lange geplant. Dieser Übersichtsplan erinnert denn auch ein wenig an den Stadtplan einer Kleinstadt.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: fussballplatzAsrak

In Asrak gibt es auch einen Fußballplatz. Jordanische Trainer geben Workshops für interessierte Flüchtlinge.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Nobelpreisträgerin Malala in Asrak

Friedensnobelpreisträgerin Malala (links) besuchte im Juli 2015 das Flüchtlingslager Asrak.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Wasserstelle Asrak

Zwischen den Häusern liegen die Wasserstellen. Dass es in Asrak feste Stahlkonstruktionen gibt, ist ein großer Fortschritt. Sie können dem Wind und den extremen Temperaturen in der Wüste besser standhalten als Zelte oder Container.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Saatari

Anders als Asrak wurde das Flüchtlingslager Saatari im Sommer 2012 in nur neun Tagen aufgebaut, als immer mehr Menschen aus Syrien flohen. Derzeit leben dort nach Angaben des UNHCR rund 80.000 Menschen.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Saatari

Anfangs bestand Saatari fast nur aus Zelten. Die meisten wurden inzwischen durch Container ersetzt.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: UNICEF-Schule im Flüchtlingslager

In den Lagern hat sich eine regelrechte Infrastruktur entwickelt. Diese Kinder gehen in die UNICEF-Schule in Saatari.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien

In den Straßen haben sich zum Teil städtische Strukturen mit kleinen Cafés, Läden oder Marktplätzen etabliert. Die Bewohner von Saatari nennen die Hauptstraße scherzhaft "Champs Elysées".

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: bäcker im Flüchtlingslager Saatari

Dieser syrische Flüchtling in Saatari arbeitet in der Bäckerei des Camps.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Friseur in Saatari

Mohammed Jokhadar (29 Jahre) aus Homs ist Maler und hat sich für seinen Lebensunterhalt im Lager Saatari einen Friseursalon eingerichtet.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Kinder in Saatari

Die Hälfte der syrischen Flüchtlinge in Jordanien sind Kinder.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Wandgemälde in Saatari

Ein Bewohner von Saatari vor einem Wandgemälde. Der UNHCR hat dieses Projekt zur Verschönerung der Container gefördert. Bewohner aus dem Camp haben die Kunstwerke geschaffen.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Gabriel in Saatari

Es gibt einen vom Welternährungsprogramm (WFP) betriebenen Supermarkt, den Wirtschaftsminister Gabriel anlässlich seines Besuches im September besichtigte. Das WFP musste Anfang 2015 den Wert der Nahrungsmittelgutscheine reduzieren, weil es unter Geldmangel leidet.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Zeltlager an syrisch-jordanischer Grenze

Doch nicht alle Flüchtlinge in Jordanien leben in den offiziellen Lagern. Viele haben ihre Zelte irgendwo aufgeschlagen, wie hier am Rande der Stadt Mafrak nahe der Grenze zu Syrien.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Wasserstelle in Zeltlager

Auch dort gibt es Wasserstellen - wenn auch nur sehr provisorische.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien: Schule

Unter einfachsten Bedingungen gibt es in Mafrak auch eine Schule.

Syrische Flüchtlinge in Jordanien

Nur etwa 20 Prozent der syrischen Flüchtlinge in Jordanien leben in Lagern, die übrigen sind bei Einheimischen untergekommen. Jordanien hat nun mit einer Volkszählung begonnen, um einen Überblick zu bekommen. 21.000 Mitarbeiter des Statistikamts nehmen die Daten auf. Offizielle Ergebnisse soll es im Februar 2016 geben.

Darstellung: