Bildergalerie: Ausstellung "The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains" in Dortmund

Bilder

1/10

Ausstellung "The Pink Floyd Exhibition: Their Mortal Remains" in Dortmund

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Die Erlebnisausstellung im "Dortmunder U" blickt ab 15. September zurück auf mehr als fünf Jahrzehnte prägende Rockgeschichte. Bisher unveröffentlichte Konzertaufnahmen, Original-Instrumente, unbekannte Notizen und viele persönliche Erinnerungstücke der Mitglieder der britischen Kultband werden gezeigt. Die Ausstellung erlaubt es den Besuchern, der Entwicklung der Band von ihren Anfängen bis zu ihren jüngsten Live-Auftritten zu folgen. | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Die Erlebnisausstellung im "Dortmunder U" blickt ab 15. September zurück auf mehr als fünf Jahrzehnte prägende Rockgeschichte. Bisher unveröffentlichte Konzertaufnahmen, Original-Instrumente, unbekannte Notizen und viele persönliche Erinnerungstücke der Mitglieder der britischen Kultband werden gezeigt. Die Ausstellung erlaubt es den Besuchern, der Entwicklung der Band von ihren Anfängen bis zu ihren jüngsten Live-Auftritten zu folgen. | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Pink Floyd ''Their Mortal Remains''

Der Eingangsbereich fängt die Energie und grafischen Designs der 1960er ein, den Anfängen der Band Pink Floyd. Der Bereich setzt den Rahmen und die Bühne für die Genese der Band als eine der größten und mysteriösesten in der Geschichte des Rock’n’Roll. | Bildquelle: Pink Floyd "Their Mortal Remains"

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Die Texte von Pink Floyds erstem Studioalbum "Piper at the Gates of Dawn" von 1967 reichen von naiven Kindererzählungen bis hin zu futuristischen Visionen des Weltalls - begleitet von sphärischer Musik. Während die Band mit zahlreichen neuen Sounds experimentierte, nahmen die Beatles in einem nahegelegenen Studio "Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band" auf. | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Roger Waters © Jill Furmanovsky

Rückblick auf die Ursprünge von Pink Floyds neuntem Studio Album "Wish You Were Here". Das Foto von Roger Waters ist während der Aufnahmen des Albums im Studio 3, Abbey Road Studios in London im Juli 1975 entstanden. | Bildquelle: Roger Waters © Jill Furmanovsky

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

In dieser nachgebauten Kulisse von Pink Floyds The Wall Tour 1980-81 sind original Kostüme, Requisiten, Masken, aufblasbare Figuren und Bühnenbilder zu sehen. Die Tour gastierte auch acht Nächte lang in Dortmund. | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Die unvergessliche Bühnenrequisite des Lehrers überragt die "The Wall"-Galerie | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Hommage an Pink Floyds zwölftes Album "The Final Cut": Als eine sehr persönliche Betrachtung des Krieges wurde das Album zur Zeit des Falklandkrieges entwickelt und aufgenommen. | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd Music Ltd

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Pink Floyd ''Their Mortal Remains''

Im Eingangsbereich der Ausstellung können die Besucher Pink Floyds Wurzeln bis zu ihren Ursprüngen und Einflüssen nachverfolgen.

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd (1987)

Pink Floyds 14. Album "The Division Bell" erschien im März 1994 und führte zur bis heute größten Rock Tour. Zum Gedenken an die Tour brachte die Band 1995 das Live-Album Pulse heraus. Die Tour spielte unter anderem in sechs deutschen Städten. | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd (1987)

Blick in die Pink Floyd-Ausstellung in Dortmund | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd (1987)

Ein Teil der Ausstellung widmet sich Bühnenrequisiten und Filmmaterial von "A Momentary Lapse of Reason" inklusive der Entstehung des Albums "Delicate Sound of Thunder", das in den Abbey Road Studios live eingespielt und abgemischt wurde. Dies sind die Glühbirnenanzüge, die auf dem Album-Artwork von "Delicate Sound of Thunder" zu sehen sind. | Bildquelle: Rupert Truman © Pink Floyd (1987)

Darstellung: