Bildergalerie: Im Gedenken an die Anschlagsopfer vom 13. November in Paris

Bilder

1/7

Frankreich gedenkt mit Trauerzeremonie in Paris der Anschlagsopfer

Teilnehmer der Trauerzeremonie im Ehrenhof vor dem Invalidendom

Zwei Wochen nach den Anschlägen von Paris gedachte Frankreich bei einer nationalen Trauerfeier der 130 Todesopfer. | Bildquelle: AFP

Teilnehmer der Trauerzeremonie im Ehrenhof vor dem Invalidendom

Zwei Wochen nach den Anschlägen von Paris gedachte Frankreich bei einer nationalen Trauerfeier der 130 Todesopfer.

Teilnehmer der Trauerzeremonie im Ehrenhof vor dem Invalidendom

Bei der Gedenkzeremonie im Ehrenhof vor dem Invalidendom nahmen neben Präsident Francois Hollande und weiteren Politikern auch Angehörige der Toten und Menschen teil, die bei den Anschlägen verletzt wurden.

Flaggen hängen an einem Gebäude in Paris

Hollande hatte seine Landsleute aufgerufen, ...

Französische Flaggen an einem Haus in Paris

... ihre Häuser während der Trauerfeier mit französischen Flaggen zu schmücken.

Teilnehmer der Trauerzeremonie im Ehrenhof vor dem Invalidendom

Zu beginn der Zeremonie trugen Sängerinnen das Lied "Quand on a que l'amour" ("Wenn uns nur Liebe bleibt") des belgischen Chansonniers Jacques Brel ((1929-1978) vor. Gleichzeitig wurden auf einem großen Bildschirm Fotos der Anschlagsopfer gezeigt. Als deren Namen vorgelesen wurden, erhoben sich alle Anwesenden von ihren Stühlen.

Staatschef Hollande hält eine Rede

In einer Rede beschrieb Hollande noch einmal das Entsetzen, den Schock und die Trauer in Frankreich nach den Anschlägen - und betonte der Entschlossenheit, dem Terrorismus entgegenzutreten und der Angst nicht nachzugeben.

Staatschef Hollande

Nach der Rede sang ein Chor zusammen mit den Trauernden die Marseillaise. Hollande verließ anschließend den Ehrenhof und beendete damit die Trauerfeier.

Darstellung: