Bildergalerie: Havarierter Frachter "Modern Express"

Bilder

1/7

Havarierter Frachter "Modern Express"

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

Die Gefahr scheint vorerst gebannt: Ein Schlepper zieht die havarierte "Modern Express" langsam in Richtung offene See. Der Frachter trieb seit dem 26. Januar führungslos vor Frankreichs Küste. | Bildquelle: AFP

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

Die Gefahr scheint vorerst gebannt: Ein Schlepper zieht die havarierte "Modern Express" langsam in Richtung offene See. Der Frachter trieb seit dem 26. Januar führungslos vor Frankreichs Küste.

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

Dieses Bild wurde am 28. Januar von der französischen Marine aufgenommen - zwei Tage nachdem die 22 Besatzungsmitglieder von Bord des Frachters gerettet wurden. Tagelang trieb das Schiff mit Schlagseite in Richtung der französischen Atlantikküste.

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

Die "Modern Express" hat 3600 Tonnen Holz und Baumaschinen sowie etwa 300 Tonnen Treibstoff an Bord. Am Freitag scheiterte ein erster Versuch, das Schiff abzuschleppen, an der rauen See. Die Wellen waren bis zu fünf Meter hoch.

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

So trieb der 164 Meter lange Frachter das Wochenende über unkontrolliert auf die Bucht von Arcachon zu. Am Sonntag befand er sich nur noch knapp 100 Kilometer von der Bucht an der Atlantikküste entfernt.

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

Auf diesem Bild vom Sonntag ist die Schlagseite der "Modern Express" deutlich zu erkennen - und auch die aufgewühlte See.

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

Rettungskräfte vertäuen Seile auf der "Modern Express". Am Montag begann der letzte Versuch, den Frachter von der Küste weg in Richtung der offenen See zu schleppen.

Havarierter Frachter Modern Express vor der französischen Küste

Per Hubschrauber gelangen die Rettungsleute auf das treibende Schiff. Seit Montagnachmittag wird es nun abgeschleppt und soll nun in den Industriehafen im spanischen Bilbao gebracht werden. Die französischen Behörden sprechen von einem Erfolg.

Darstellung: