Bildergalerie: Ziehung der Lottozahlen - von 1955 bis 2013

Bilder

1/14

Ziehung der Lottozahlen - von 1955 bis 2013

Lottoziehung im Jahr 1955

Die erste Ziehung der Lottozahlen fand am 9. Oktober 1955 um 16 Uhr statt: Der Notar Walter Kuckuck (li.) wirft die Plexiglaskugeln mit den verschlossenen Losröllchen in das Ziehungsrad, Ausspielleiter Jürgen Klawitter (re.) zeigt einen Kasten, in dem die 49 Kugeln in Vertiefungen liegen. Das erfolgreichste Glücksspiel Deutschlands begann mit der "13" als Glückszahl: Waisenkind Elvira Hahn (Mitte) zog die Kugel zum Auftakt der ersten Ziehung. (Foto: picture-alliance / dpa)

Lottoziehung im Jahr 1955

Die erste Ziehung der Lottozahlen fand am 9. Oktober 1955 um 16 Uhr statt: Der Notar Walter Kuckuck (li.) wirft die Plexiglaskugeln mit den verschlossenen Losröllchen in das Ziehungsrad, Ausspielleiter Jürgen Klawitter (re.) zeigt einen Kasten, in dem die 49 Kugeln in Vertiefungen liegen. Das erfolgreichste Glücksspiel Deutschlands begann mit der "13" als Glückszahl: Waisenkind Elvira Hahn (Mitte) zog die Kugel zum Auftakt der ersten Ziehung.

Erste Ziehung der Lottozahlen im Jahr 1965

1965 folgte dann die erste Ziehung live im Fernsehen. Millionen Menschen saßen am 4. September vor dem Fernseher und verfolgten die Ziehung. Die Sendung, für die auf diesem Archivbild das letzte Make-Up aufgelegt wird, erfolgte aus dem Studio 3 des Hessischen Rundfunks in Frankfurt. Die damaligen Gewinnzahlen lauteten 13, 19, 21, 25, 31, 37 - Zusatzzahl 8.

Karin Dinslage und Karin Tietze-Ludwig

Die Fernsehansagerin Karin Dinslage (li.) moderierte damals die Sendung. Sie war die erste "Lottofee". Ab 1967 wechselte sie sich mit Karin Tietze-Ludwig ab, die dann ab 1971 die Moderation alleine übernahm.

Karin Dinslage und Karin Tietze-Ludwig

Zu Beginn wurden die Kugeln in einem nüchternen Studio gezogen und dann die Zahlen auf Teakholzklötzchen präsentiert. Noch im Jahr 1978 (re.) wurden die Zahlen "per Hand" gezeigt - ganz wie am Anfang.

Lottoziehung im Jahr 1966

Panne bei der Ziehung der Lottozahlen? Auf einer Pressekonferenz im August 1966 weist der Urkundsbeamte der 33. Lottoausspielung, Dr. Jochen Vogler, auf Lichtreflexe in der Mischtrommel der Lottoziehung hin und bestätigt die Gültigkeit der Ziehung. Zuschauer hatten die Richtigkeit der Ziehung angezweifelt.

Ziehung des neuen Glückspiels "Spiel 77"

Am 04.01.1975 findet die erste Ziehung des neuen Glückspiels "Spiel 77" im Fernsehstudio des WDR in Köln statt.

Heike Maurer

Ab 1982 werden die Lottozahlen zusätzlich auch am Mittwoch gezogen. Im April sendete das ZDF die erste Ziehung des Mittwochs-Lottos.

Studio der Ziehung der Lottozahlen

Seit den 1970er-Jahren wurde die Lottoziehung immer bunter. Mal verbauten die Studiogestalter Plexiglas für eine modernere Gestaltung, später blinkten die gezogenen Zahlen.

Studio der Ziehung der Lottozahlen

Zuletzt erfolgte die Live-Ziehung dann beim Hessischen Rundfunk mit der Frankfurter Skyline im Hintergrund.

Franziska Reichenbacher Karin Tietze-Ludwig

Im Jahr 1998 löste Franziska Reichenbacher (re.) Karin Tietze-Ludwig nach 30 Jahren ab und verkündete bis zum 29. Juni 2013 die Lottozahlen.

Lottozettel

Seit langem hat die Lotto-Ziehung an Stellenwert verloren. Und auch der Umsatz ging zurück: von 2003 bis 2012 sank er beim bekanntesten Spiel "6 aus 49" langsam aber stetig um 1,7 Milliarden Euro auf 3,6 Milliarden Euro pro Jahr.

Lotto-Panne

Panne bei der Ziehung der Lottozahlen im Jahr 2013: Anfang April musste beim Mittwochslotto die Ziehung nachträglich für ungültig erklärt werden, weil zwei Kugeln im so genannten Schlitten des Ziehungsgeräts hängen blieben (helle Markierung im Bild) und nicht in die Trommel fielen. Im Lotto den Jackpot abräumen und dann den Gewinn wieder aus den Händen geben müssen - dieser Albtraum wurde wahr.

Heike Maurer

Bereits am 26. Juni moderierte Heike Maurer die letzte Ausgabe des Mittwochs-Lottos.

Chris Fleischhauer und Nina Azizi

Die live übertragene Ziehung der Lottozahlen in der ARD war für Millionen Deutsche lange Zeit ein Teil ihres festen Samstags-Rituals. Nach 48 Jahren ist nun Schluss damit. Zum letzten Mal war am Samstag die Ziehung der Lottozahlen im TV zu sehen. Die Lottozahlen werden dann vom 3. Juli an beim Saarländischen Rundfunk gezogen, die Ziehungen live nur noch im Internet übertragen. Präsentiert wird die Sendung abwechselnd von einer Frau und einem Mann - der Schauspielerin und Moderatorin Nina Azizi und dem Journalisten und TV-Moderator Chris Fleischhauer. Im Ersten wird über das Ergebnis der Ziehung dann künftig immer samstags vor der Tagesschau informiert - und das weiterhin von Lottofee Franziska Reichenbacher.

Darstellung: