Bildergalerie: Gedenken

Bilder

1/9

Gedenken: Beginn des Zweiten Weltkrieges vor 70 Jahren

Gedenken auf der Westerplatte

Am 1. September 1939 um 4.45 Uhr fielen die Schüsse auf polnische Soldaten, mit denen Hitler-Deutschland den Zweiten Weltkriegs begann. 70 Jahre später zur selben Uhrzeit begannen auf der Westerplatte bei Danzig die Gedenkfeiern mit minutenlangem Sirenengeheul.

Gedenken auf der Westerplatte

Am 1. September 1939 um 4.45 Uhr fielen die Schüsse auf polnische Soldaten, mit denen Hitler-Deutschland den Zweiten Weltkriegs begann. 70 Jahre später zur selben Uhrzeit begannen auf der Westerplatte bei Danzig die Gedenkfeiern mit minutenlangem Sirenengeheul.

Polens Ministerpräsident Tusk bei der Gedenkfeier an der Westerplatte

Am 1. September jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 70. Mal. Mit minutenlangem Sirenengeheul beginnt um 4 Uhr 45 der Gedenktag. Ministerpräsident Tusk spricht am Ehrenmal an der Westerplatte bei der Gedenkfeier für die Opfer des Zweiten Weltkrieges.

Ausstsellung

Der Direktor des Weltkriegsmuseums, Pawel Machcewicz, führt polnischen Ministerpräsidenten Tusk (rechts) durch die Open-Air-Ausstellung auf der Westerplatte, die anlässlich des Jahrestages eröffnet wurde

Kriegsveteran

Ein polnischer Kriegsveteran knipst die Ehrengarde am Denkmal auf der Westerplatte.

Kriegsbeginn in Polen

Panzer der deutschen Wehrmacht im September 1939 in Polen

Hitler am 1. Septemb er1939 im Reichstag

Hitler erläutert am 1. September 1939 in der Kroll-Oper den Angriff auf Polen.

Unterzeichnung des deutsch-russischen Nichtangriffspakts 23.8.1939

Am 23. August 1939 unterzeichneten die Sowjetunion und Deutschland den Nichtangriffspakt. Vorne: der russische Außenminister Wjatscheslaw Molotow, hinten: der deutsche Außenminister Joachim von Ribbentrop (links) und Joseph Stalin

Putin und Tusk

Staatsgäste aus vielen europäischen Ländern kommen zu den Feierlichkeiten nach Polen. Als ersten begrüßte der polnische Ministerpräsident Tusk seinen russischen Amtskollegen Putin. Der Umgang mit der Geschichte belastet das Verhältnis der beiden Staaten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei ihrer Rede auf der Westerplatte die deutsche Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg und das damit verbundene Leid vieler Völker Europas unterstrichen. "Heute vor 70 Jahren begann mit dem deutschen Überfall auf Polen das tragischste Kapitel in der Geschichte Europas", sagte die Kanzlerin während einer Gedenkstunde bei Danzig.

Darstellung: