Bildergalerie: Zum Tod von Hannelore Elsner

Bilder

1/10

Zum Tod von Hannelore Elsner

Hannelore Elsner bei der Premiere von "Dämonen und Kirschblüten"

Die Schauspielerin Hannelore Elsner ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Ihr letzter Film ist "Dämonen und Kirschblüten" von Doris Dörrie. Die Premiere am 28. Februar 2019 war eines der letzten Ereignisse, bei denen Elsner in der Öffentlichkeit auftrat. | Bildquelle: picture alliance/dpa

Hannelore Elsner bei der Premiere von "Dämonen und Kirschblüten"

Die Schauspielerin Hannelore Elsner ist im Alter von 76 Jahren gestorben. Ihr letzter Film ist "Dämonen und Kirschblüten" von Doris Dörrie. Die Premiere am 28. Februar 2019 war eines der letzten Ereignisse, bei denen Elsner in der Öffentlichkeit auftrat.

Hannelore Elsner - Kinoplakat

Mit 16 Jahren wurde Hannelore Elsner in München bei einem Spaziergang mit ihrer Mutter von dem türkischen Regisseur Halit Refig entdeckt. Ihr Kinodebüt gab sie 1961 in dem Film "Das Mädchen mit den schmalen Hüften". In mehr als 200 Film- und Fernsehrollen spielte die Schauspielerin mit dem strahlenden Lachen und der markanten Stimme.

Hannelore Elsner, Karl Schiller (links) und Will Tremper

1963 hatte "Die endlose Nacht" von Will Tremper Premiere im Berliner Flughafen Tempelhof, dem Drehort des Films. Hannelore Elsner unterhält sich hier mit dem Regisseur (rechts) und dem damaligen Berliner Wirtschaftssenator Karl Schiller.

Hannelore Elsner in Stahlnetz

1962 gab ihr Starregisseur Jürgen Roland in der Folge "Spur 211" der Krimiserie "Stahlnetz" ihre erste Fernseh-Hauptrolle.

Hannelore Elsner

Elsner war auch als Theaterschauspielerin erfolgreich, hier in dem Stück "tot-normale Frau" im Frankfurter Theater am Turm im Jahr 1996

Hannelore Elsner

Hannelore Elsner mit Barbara Rudnick und Anna Thalbach in einer Folge von "Die Kommissarin" im Jahr 1996: Zwischen 1994 und 2006 spielte Elsner in der ARD-Serie in 66 Folgen die Kommissarin Lea Sommer.

Hannelore Elsner

Ihr Kino-Comeback ab 2000 war sehr erfolgreich. Für ihre Rolle der fiktiven Schriftstellerin Hanna Flanders in "Die Unberührbare" aus dem Jahr 2000 erhielt Hannelore Elsner die Lola als beste Hauptdarstellerin, den Preis der deutschen Filmkritik und den Bayerischen Filmpreis.

Hannelore Elsner

Für ihre Darstellung einer alternden Schauspielerin im Kinomonolog "Mein letzter Film" von Oliver Hirschbiegel erhielt sie 2003 abermals den Deutschen Filmpreis als beste Hauptdarstellerin.

Doris Dörrie Elsner und Elmar Wepper

"Hanami - Kirschblüten" von Doris Dörrie (Mitte) aus dem Jahr 2007 wurde ein großer Publikumserfolg. Elsner spielte in diesem Film an der Seite von Elmar Wepper.

Hannelore Elsner

Die Deutsche Filmakademie würdigte Hannelore Elsner als herausragende Charakterschauspielerin. "Ihre Intensität, ihr Humor und ihre sinnliche Intelligenz werden uns sehr fehlen", schrieb der Schauspieler und Akademiepräsident Ulrich Matthes. Sie habe "sich mit enormer Hingabe in jeder Rolle ausgeliefert, schutzlos gemacht". Das Foto zeigt Hannelore Elsner auf der Eröffnungsparty der Berlinale im Jahr 2015.

Weitere Bildergalerien

Darstellung: