Bildergalerie: Proteste in Frankreich

Bilder

1/4

Proteste in Frankreich

Brennender Transporter und Demonstranten in gelben Westen

Feuer auf den Champs Élysées: Bei Protesten auf der Prachtstraße von Paris nahe des Élyséepalastes - dem Amtssitz von Präsident Emmanuel Macron - haben Demonstranten einen Transporter und andere Gegenstände in Brand gesteckt. | Bildquelle: AFP

Brennender Transporter und Demonstranten in gelben Westen

Feuer auf den Champs Élysées: Bei Protesten auf der Prachtstraße von Paris nahe des Élyséepalastes - dem Amtssitz von Präsident Emmanuel Macron - haben Demonstranten einen Transporter und andere Gegenstände in Brand gesteckt.

Eine Frau mit gelber Weste und französischer Fahne klammert sich an ein Straßenschild

Seit einer Woche protestieren die "Gelbwesten" gegen die Reformpolitik von Macron. Bereits zwei Menschen sind dabei ums Leben gekommen und Hunderte verletzt worden. Zumeist legten die Demonstranten mit Straßenblockaden und Massendemonstrationen stellenweise den Verkehr lahm. Auf ihren Transparenten fordern die "Gelbwesten" Macrons Rücktritt oder teilen mit: "Ich bin ein wütender Gallier".

Demonstranten kicken Tränengasbombe weg

Die Demonstranten versuchten, Sicherheitsbarrieren zu durchbrechen, um zum Élyséepalast zu gelangen. Polizisten setzten Tränengas ein, um sie davon abzuhalten. Im Zentrum von Paris wurden zahlreiche Sperrzonen eingerichtet, in denen keine Proteste erlaubt waren, darunter der Platz de la Concorde, der Bereich um den Élyséepalast und die Champs-Élysées.

Demonstranten schützen sich mit Barrikaden vor Wasserwerfern

Außerdem ging die Polizei mit Wasserwerfern gegen die Protestierenden vor, um sie davon abzuhalten, den Palast zu erreichen. Viele der "Gelbwesten" befürchten, dass die Bilder brennender Straßenbarrikaden und vermummter Demonstranten mit gelber Weste ihrer Bewegung schaden.

Darstellung: