Bildergalerie: Flüchtlinge durchbrechen Grenzabsperrung

Bilder

1/12

Flüchtlinge durchbrechen Grenzabsperrung (22.08.2015)

Flüchtlinge überwinden den Stacheldrahtzaun an der Grenze zu Mazedonien.

Hunderten Flüchtlingen gelingt es, den Stacheldrahtzaun zu überwinden - obwohl Mazedonien zuvor seine Grenzabsperrungen noch verstärkt hatte. | Bildquelle: dpa

Flüchtlinge überwinden den Stacheldrahtzaun an der Grenze zu Mazedonien.

Hunderten Flüchtlingen gelingt es, den Stacheldrahtzaun zu überwinden - obwohl Mazedonien zuvor seine Grenzabsperrungen noch verstärkt hatte.

Flüchtlinge überwinden den Stacheldrahtzaun an der mazedonisch-griechischen Grenze.

Seit Donnerstag gilt der Ausnahmezustand, Mazedonien riegelte die Grenze ab.

Mit Schlagstöcken geht die mazedonische Polizei gegen die Flüchtlinge vor.

Mit Schlagstöcken geht die mazedonische Polizei gegen die Flüchtlinge vor, die über die Grenze wollen.

Flüchtlinge an der mazedonischen Grenze

Auf der mazedonischen Seite der Grenze rennen die Menschen auf der Flucht vor den Polizisten über ein Feld.

Ein Junge hält sich vor Entsetzen die Hände vors Gesicht; ein Polizist hält ihn fest.

Unter den Flüchtlingen sind viele Kinder, die unter den katastrophalen Zuständen in dem Grenzgebiet besonders leiden.

Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze. Ein verwundetes Kind weint.

Auch Kinder werden verletzt, als die Flüchtlinge die Grenze nach Mazedonien stürmen.

Mazedonische Polizisten versuchen, Flüchtlinge zu stoppen, die die Grenze überwinden wollen.

Vergeblich versucht die Polizei, die Migranten zu stoppen.

Mitarbeiter des Roten Kreuzes und mazedonische Polizisten tragen einen verwundeten Flüchtling fort.

Mitarbeiter des Roten Kreuzes und mazedonische Polizisten tragen einen verwundeten Flüchtling fort.

Im mazedonischen Grenzort Gevgelija schlafen Flüchtlinge zwischen den Gleisen auf dem Bahnhof. Sie wollen mit einem Zug weiter in Richtung Serbien.

Im mazedonischen Grenzort Gevgelija schlafen Flüchtlinge zwischen den Gleisen auf dem Bahnhof. Sie warten auf einen der Züge, um von dort aus in Richtung Serbien weiterreisen zu können.

Auf der griechischen Seite der Grenze hält ein Flüchtling ein Plakat hoch - mit einem Appell an Mazedonien.

Auf der griechischen Seite der Grenze hält ein Flüchtling ein Plakat hoch - mit einem Appell an Mazedonien.

Flüchtlinge machen sich auf den Weg in Richtung griechisch-mazedonischer Grenze.

Seit Tagen kommen Tausende Flüchtlinge an der griechisch-mazedonischen Grenze an.

Karte: Fluchtrouten über den Balkan

Die meisten Menschen fliehen vor den Kämpfen in Afghanistan, Syrien und Irak und gelangen über die Türkei nach Griechenland. Von dort aus wollen sie über Mazedonien, Serbien und Ungarn nach Mittel- und Nordeuropa.

Darstellung: