Bildergalerie: Pop-Ikone David Bowie ist tot - Eindrücke aus seinem Leben

Bilder

1/16

Pop-Ikone David Bowie ist tot - Eindrücke aus seinem Leben

David Bowie

David Bowie ist tot. Er wurde 69 Jahre alt. Bowie war einer der erfolgreichsten Popstars weltweit und nahm 25 Alben auf. Das letzte - "Blackstar" - erschien anlässlich seines 69. Geburtstags am 8. Januar. | Bildquelle: AFP

David Bowie

David Bowie ist tot. Er wurde 69 Jahre alt. Bowie war einer der erfolgreichsten Popstars weltweit und nahm 25 Alben auf. Das letzte - "Blackstar" - erschien anlässlich seines 69. Geburtstags am 8. Januar.

David Bowie 1969

Seine erste Schallplatte erschien 1967. Bowie war eher am Folk orientiert. Die Platte war ein Flop.

David Bowie Stardust-Phase

Sein zweites Album "Space Oddity" machte ihn in der ganzen Welt berühmt.

David Bowie Stardust-Phase

Mit "Hunky Dory", "The Rise And The Fall Of Ziggy Stardust" sowie "Aladdin Sane" wurde Bowie zum Star des schrillen Glam-Rocks, der ironisch mit Geschlechterklischees spielte.

David Bowie Stardust-Phase 1974

Das Foto zeigt David Bowie mit seiner ersten Frau Angela und seinem Sohn Zowie 1974 in Amsterdam.

David Bowie kOnzert 1974

Konzert in New York im Jahr 1974. Die 1970er-Jahre waren die kreativste und produktivste Phase in der Karriere Bowies - mit in den USA und später in Berlin aufgenommenen, einflussreichen Platten wie "Station To Station", "Low" und "Heroes", dessen Titelsong der Sänger auch auf Deutsch aufnahm. In dieser Zeit hatte er auch lange mit seiner Drogensucht zu kämpfen.

David Bowie 1976 Helsinki

David Bowie war auch Schauspieler. In dem Film "A Man Who Fell to Earth" aus dem Jahr 1976 spielte er die Hauptrolle. Auch am Theater trat er gelegentlich auf.

David Bowie 1976 Helsinki

Bowie im Jahr 1976 in Helsinki

David Bowie 1983 in Frankfurt

In den 1980er-Jahren wurde Bowie mit dem Funk- und Blues-Album "Let's Dance" endgültig zum Megastar, der weltweit die Stadien füllte.

David Bowie 1987 Berlin-Konzert

Zu Berlin hatte Bowie eine besondere Beziehung. Ab 1976 lebte er einige Jahre in der geteilten Stadt. Am 6. Juni 1987 trat er vor 60.000 Zuhörern vor dem Reichstag auf und feierte einen großen Erfolg.

David Bowie 1991 in Paris

1990 startete Bowie seine "Sound and Visions"-Welttournee. Das Foto zeigt ihn in Paris.

David Bowie 1995

Nach einem vorübergehenden Rückzug ins Privatleben erschien 1995 das Konzeptalbum "1. Outside", das die Jagd eines Detektivs nach rätselhaften Ritualmördern erzählt. Für das Album hatte Bowie seine Erfahrungen in einer psychiatrischen Kunstakademie verarbeitet und Textpassagen mit dem Zufallsgenerator des Computers ausgewählt.

David Bowie 1999 in Wien

Konzert 1999 in Wien: Bowie verkaufte in seiner Karriere 140 Millionen Tonträger.

David Bowie 2003 Hamburg

Konzert im September 2003 in Hamburg. Für dieses Konzert gab es schlechte Kritiken. So meinte die "Süddeutsche Zeitung", Bowie habe wie immer gut ausgesehen, nur die Musik sei schlecht gewesen. Im Sommer 2004 musste er nach einem Herzinfarkt in Scheeßel seine Festivaltournee abbrechen.

David Bowie 2014 Ausstellung Berlin

Bowie ist eine Kultfigur: Die schrillen, chamäleonhaften Outfits des Stars sind an verschiedenen Orten in Ausstellungen zu sehen - hier im Jahr 2014 in Berlin.

David Bowie 2010 mit Ehefrau Iman

Im Jahr 1992 hatte David Bowie das somalische Mannequin Iman Abdulmadjid geheiratet. Mit ihr und der gemeinsamen Tochter lebte er in New York.

Darstellung: