Bildergalerie: CSU-Minister

Bilder

1/5

Bundesminister, Staatsministerin und Generalsekretär - neue Posten bei der CSU

Horst Seehofer

Nach neuneinhalb Jahren als bayerischer Ministerpräsident wird Horst Seehofer das Amt des Ministeriums für Inneres, Heimat und Bau übernehmen. Am 13. März macht er in München den Weg für seinen Nachfolger Markus Söder frei. Der 68-Jährige saß bereits als Gesundheitsminister (1992 - 1998) und Landwirtschaftsminister (2005 - 2008) im Bundeskabinett. | Bildquelle: dpa

Horst Seehofer

Nach neuneinhalb Jahren als bayerischer Ministerpräsident wird Horst Seehofer das Amt des Ministeriums für Inneres, Heimat und Bau übernehmen. Am 13. März macht er in München den Weg für seinen Nachfolger Markus Söder frei. Der 68-Jährige saß bereits als Gesundheitsminister (1992 - 1998) und Landwirtschaftsminister (2005 - 2008) im Bundeskabinett.

Dorothee Bär

Staatsministerin für Digitalisierung soll Dorothee Bär werden. Die 39-jährige Politikwissenschaftlerin war in der vergangenen Wahlperiode Parlamentarische Staatssekretärin im Verkehrsministerium.

Andreas Scheuer

Andreas Scheuer soll das Ministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur übernehmen. Der 43-Jährige war bereits von 2009 bis 2013 Parlamentarischer Staatssekretär in der Behörde. Seit 2013 ist er CSU-Generalsekretär und als "Mann fürs Grobe" für die polarisierende Positionen bekannt.

Gerd Müller

Gerd Müller bleibt Entwicklungsminister. Der 62-jährige Schwabe ist seit 2013 im Amt und sorgte in diesem eher wenig beachteten Ressort wiederholt mit Initiativen für Aufsehen, wie Fluchtursachen vor Ort bekämpft werden können.

Markus Blume

Der Landtagsabgeordnete Markus Blume rückt für Scheuer ins Amt des CSU-Generalsekretärs nach. Bekannt wurde der 43-Jährige durch eine Initative zur "Leitkultur".

Darstellung: