Bildergalerie: Trauer um Charles Aznavour

Bilder

1/15

Trauer um Charles Aznavour

Charles Aznavour

Der armenisch-französische Chansonnier und Schauspieler Charles Aznavour ist am 1. Oktober im Alter von 94 Jahren gestorben. Noch in der ersten Hälfte 2018 war er auf Europa-Tournee. | Bildquelle: FERDY DAMMAN/EPA-EFE/REX/Shutter

Charles Aznavour

Der armenisch-französische Chansonnier und Schauspieler Charles Aznavour ist am 1. Oktober im Alter von 94 Jahren gestorben. Noch in der ersten Hälfte 2018 war er auf Europa-Tournee.

Trauerfeier von Charles Aznavour

Frankreich ehrte ihn mit einer nationalen Trauerfeier im Pariser Ehrenhof des Invalidendoms. Zur Zeremonie kam auch der Präsident Armeniens, Armen Sarkisian (vorne links).

Trauerfeier von Charles Aznavour

Der französische Präsident Emmanuel Macron hielt die Trauerrede.

Trauerfeier von Charles Aznavour - Nikol Pashinian

Der armenische Premierminister Nikol Pashinian verbeugte sich vor dem Sarg des großen Chansonniers. Auch er hielt eine Rede.

Trauerfeier von Charles Aznavour

Familie, Freunde, Fans und Kollegen kamen zur Trauerfeier, unter ihnen auch Jean-Paul Belmondo.

Trauerfeier von Charles Aznavour

Ein Fan hat Fotos mit zur Trauerfeier gebracht.

Charles Aznavour

Aznavour wurde am 22. Mai 1924 als Sohn armenischer Flüchtlinge in Paris geboren. Sein eigentlicher Name war Shahnourh Varenagh Aznavourian. Das Foto zeigt ihn ungefähr im Jahr 1926 mit seiner Mutter, seiner Großmutter und seiner älteren Schwester Aida.

Charles Aznavour

Schon früh konzentrierte sich Aznavour auf die Musik. Insgesamt hat er mehr als 1300 Chansons komponiert und weltweit mehr als 180 Millionen Platten verkauft.

Charles Aznavour mit Edith Piaf und Eddie Constantine

Zunächst ließ der Erfolg jedoch auf sich warten. Er schlug sich mit verschiedenen Jobs durch - bis die legendäre Edith Piaf ihn entdeckte und förderte. Er schrieb Chansons für sie und begleitete sie auf Tourneen.

Charles Aznavour

Sein Auftritt im "Olympia" in Paris im Jahr 1956 war sein Durchbruch in Frankreich.

Charles Aznavour

Aznavour war ein Multitalent - neben der Musik begann er auch eine Karriere als Schauspieler. Er trat in mehr als 60 Filmen auf, unter anderem auch in "Die Blechtrommel" von Volker Schlöndorf. Dieses Bild zeigt ihn in dem Film "Paris Music Hall" aus dem Jahr 1957.

Charles Aznavour

In Deutschland wurde er allerdings mit seiner Musik bekannt - mit dem Lied "Du lässt dich gehn". Als Gast kam er so auch in die WDR-Unterhaltungssendung "Varietee-Zauber" im Jahr 1970.

Charles Aznavour

Sein Leben war von der Arbeit geprägt. Das Private: Aznavour ist Vater von sechs Kindern aus drei Ehen. Im Januar 1968 heiratete er seine dritte Frau, die Schwedin Ulla Thorssell. Das Paar wurde durch den armenischen Erzbischof in Paris getraut.

Charles Aznavour

Seine Tochter Katia ging in den vergangenen Jahren mit ihm auf Tournee. Hier treten sie im Jahr 2006 auf dem Platz der Republik in Jeriwan auf. Armenien blieb Aznavour ein Leben lang verbunden. Er war armenischer Botschafter in der Schweiz und ständiger Vertreter Armeniens bei den Vereinten Nationen in Genf.

Stern auf dem Walk of Fame für Charles Aznavour

Im August 2017 konnte er seinen Stern auf dem "Walk of Fame" in Hollywood feiern. "Ich bin Franzose und Armenier. Beides ist untrennbar wie Milch und Kaffee.", sagte er vor seinen jubelnden Fans. Vertreter der armenischen Gemeinde in Los Angeles hatten den Stern beantragt.

Darstellung: