Bildergalerie: CDU-Parteivorsitz: Das sind die Bewerber

Bilder

1/6

CDU-Parteivorsitz: Das sind die Bewerber

Annegret Kramp-Karrenbauer

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer war von 2011 bis 2018 Ministerpräsidentin des Saarlandes. Die 56-Jährige gilt als gesellschaftspolitisch eher konservativ, wirtschaftspolitisch aber dem linken Sozialflügel nahestehend. | Bildquelle: dpa

Annegret Kramp-Karrenbauer

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer war von 2011 bis 2018 Ministerpräsidentin des Saarlandes. Die 56-Jährige gilt als gesellschaftspolitisch eher konservativ, wirtschaftspolitisch aber dem linken Sozialflügel nahestehend.

Jens Spahn

Der 37-jährige Münsterländer Jens Spahn ist als Gesundheitsminister seit März Mitglied der Bundesregierung. Er zog 2002 erstmals in den Bundestag ein und gehört zu den jungen CDU-Konservativen, die in der Flüchtlingskrise auf Distanz zu Merkel gingen.

Friedrich Merz

Der gebürtige Sauerländer Friedrich Merz zog sich 2009 nach langen Machtkämpfen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel aus der aktiven Politik zurück. Von 2000 bis 2002 war er Unionsfraktionschef im Bundestag. Er gilt als wirtschaftsliberal und konservativ. Der 62-Jährige ist Mitglied einer internationalen Anwaltskanzlei und Vorsitzender in mehreren Aufsichtsräten, unter anderem beim deutschen Ableger der Investment-Firma BlackRock. Außerdem ist er Vorsitzender des Netzwerks Atlantik-Brücke.

Andreas Ritzenhoff

Andreas Ritzenhoff kündigte seine Bewerbung bereits vor dem Rückzug Angela Merkels an. Seine Bewerbung solle ein Signal sein, dass sich die CDU von innen heraus erneuern müsse, sagte er. Der 61-Jährige leitet die mittelständische Firma Seidel aus Marburg und ist erst seit Anfang des Jahres CDU-Parteimitglied.

Jan-Philipp Knoop

Der 26-jährige Jurastudent Jan-Philipp Knoop sagte, er wolle in der Flüchtlingspolitik "endlich Kontrolle über die Situation" bekommen. Der ehemalige Soldat ist Mitglied des Kreisverbandes Berlin Kleistpark und dort für den Bereich Social Media zuständig. Seine Vorbilder sind nach eigenen Angaben Helmut Kohl und Konrad Adenauer.

Schatten auf der Wand mit dem CDU-Logo

Laut "Welt" bewerben sich bislang noch sechs weitere Kandidaten um den CDU-Vorsitz: die eher unbekannten Detlef Felix Hartmann, Friedhelm Kölsch, Jörg Paulusch, Sabine Herrenbruch, Christian Fleisinger und Norbert Stegner. Ihnen werden allerdings kaum Chancen eingeräumt. Um als Kandidat anzutreten, muss ein Mitglied entweder vor dem Parteitag von einer Gliederung der Partei vorgeschlagen werden, zum Beispiel einem Verband, oder beim Parteitag durch einen Delegierten. Die Bewerber sollen sich bei acht Regionalkonferenzen vorstellen können.

Darstellung: