Bildergalerie: Moschee für 63.000 Menschen in Istanbul eröffnet

Bilder

1/8

Moschee für 63.000 Menschen in Istanbul eröffnet

Die neue Moschee in Istanbul

Die Moschee in Istanbul wurde auf einer Hügelkuppe im Stadtviertel Üsküdar-Camlica erbaut. Sie soll die größte im Land sein. | Bildquelle: AP

Die neue Moschee in Istanbul

Die Moschee in Istanbul wurde auf einer Hügelkuppe im Stadtviertel Üsküdar-Camlica erbaut. Sie soll die größte im Land sein.

Die neue Moschee in Istanbul

Noch in der Dunkelheit kamen die Gläubigen zu dem neuen Gebäude und versammelten sich zum ersten Mal hier zum Morgengebet.

Die neue Moschee in Istanbul

Im imposanten Innenraum der Moschee haben 63.000 Menschen Platz. Einen richtigen Namen hat das Gebäude noch nicht.

Die neue Moschee in Istanbul

Das Gebäude ist von weithin sichtbar. Vom Camlica-Hügel schaut man auf die türkische Metropole Istanbul. Der Bau der Moschee war umstritten, weil sie als Teil einer Islamisierung der Gesellschaft gesehen wird.

Die neue Moschee in Istanbul

Befürworter der Moschee weisen auf die Bevölkerungsexplosion der Stadt hin, die auch neue Moscheen nötig mache. Kritiker verweisen auf die mangelnden Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürger und sprechen von einer "imperialen Psychologie".

Die neue Moschee in Istanbul

Die offizielle Einweihung mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. Die Moschee gilt als eines der Prestigeobjekte des Präsidenten.

Die neue Moschee in Istanbul

Im Inneren der Moschee findet sich eine aufwändige Deckenbemalung.

Die neue Moschee in Istanbul

Zum Gebäudekomplex gehören ein Konferenzsaal, eine Bibliothek und ein Museum. Die Moschee hat sechs Minarette, vier davon sind 107 Meter hoch, die anderen beiden 90 Meter hoch. Die Kosten werden auf 70 Millionen Euro geschätzt.

Darstellung: