Bildergalerie: Medienrummel beim Prozess gegen Breivik

Bilder

1/13

Medienrummel beim Prozess gegen Breivik

Journalisten warten auf den Einlass ins Gerichtsgebäude

Bereits am frühen Morgen warten die Journalisten auf ihren Einlass ins Gerichtsgebäude in Oslo. Insgesamt sind etwa 800 Medienvertreter aus aller Welt zurzeit in der norwegischen Hauptstadt, um über den Prozess zu berichten.

Journalisten warten auf den Einlass ins Gerichtsgebäude

Bereits am frühen Morgen warten die Journalisten auf ihren Einlass ins Gerichtsgebäude in Oslo. Insgesamt sind etwa 800 Medienvertreter aus aller Welt zurzeit in der norwegischen Hauptstadt, um über den Prozess zu berichten.

Beim Einlass ins Gebäude herrschen erhöhte Sicherheitsmaßnahmen.

Beim Einlass ins Gericht herrschen erhöhte Sicherheitsmaßnahmen. An einem der Absperrgitter haben Unbekannte Rosen befestigt.

Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen gibt es auch auf den Straßen.

Verschärfte Sicherheitsmaßnahmen gibt es auch auf den Straßen.

In der Nähe des Gerichtsgebäudes stehen die Übertragungswagen der Fernsehsender.

In der Nähe des Gerichtsgebäudes stehen die Übertragungswagen der Fernsehsender.

Geir Lippestad, einer der Verteidiger des Angeklagten (2.v.l.)

Geir Lippestad, einer der Verteidiger des Angeklagten (zweiter von links), gibt ein Interview auf dem Weg ins Gerichtsgebäude.

Die Anwälte des Angeklagten

Ein Foto, das den Verteidigern Breiviks den Vorwurf einbrachte, sich wie Anwälte einer Fernsehserie zu inszenieren: Odd Ivar Groen, Tord Jordet, Vibeke Hein Baera und Geir Lippestad (von links nach rechts). Breivik muss sich vor einem Gericht in Oslo für den Tod von 77 Menschen verantworten.

Polizeibeamte sichern die Eingänge zum Gerichtssaal. Auch hier herrschen hohe Sicherheitsmaßnahmen.

Polizeibeamte sichern die Eingänge zum Gerichtssaal.

Richter Arne Lyng (links) und Elizabeth Arntzen (rechts)

Die beiden Richter Arne Lyng (links) und Elizabeth Arntzen (rechts) während des Prozessbeginns in Oslo

Die vier Experten, die den Angeklagten psychatrisch untersucht und beurteilt haben, wohnen dem Prozess bei.

Die vier Experten, die den Angeklagten psychiatrisch untersucht und beurteilt haben, wohnen dem Prozess bei.

Anders Behring Breivik

Plädierte auf nicht schuldig: Der 33-jährige Angeklagte Breivik am ersten Prozesstag.

Journalisten verfolgen den Prozessauftakt im extra eingerichteten Presseraum

Journalisten, die keinen Zugang zum Gerichtssaal bekamen, verfolgen den Prozessauftakt in einem extra eingerichteten Presseraum.

Kamerateams arbeiten im Vorraum auf Hochtouren

Kurze Pause im Gerichtssaal: Kamerateams und Reporter verfolgen den Prozessauftakt.

Aufkleber als Schutz vor zu viel Medienandrang

Das Medieninteresse an dem Prozess ist sehr groß: An die Angehörigen der Opfer wurden bereits vor einigen Tagen Aufkleber verteilt. Diese sollen den vielen Journalisten sichtbar machen, dass keine Interviews erwünscht sind.

Darstellung: