Bildergalerie: 50 Jahre Boeing 747

Bilder

1/10

50 Jahre Boeing 747

Boeing 747: Probeflug am 9 Februar 1969

Man nannte sie "Königin der Lüfte" oder "Jumbo Jet". Am 9. Februar 1969 hob der viermotorige Düsenjet zum ersten Mal vom Boeing-Werksgelände ab und kreiste eine gute Stunde über der Stadt Seattle. | Bildquelle: picture-alliance / dpa

Boeing 747: Probeflug am 9 Februar 1969

Man nannte sie "Königin der Lüfte" oder "Jumbo Jet". Am 9. Februar 1969 hob der viermotorige Düsenjet zum ersten Mal vom Boeing-Werksgelände ab und kreiste eine gute Stunde über der Stadt Seattle.

Boeing 747: Jungfernflug am 9.2.2019 in Seattle

In nur vier Jahren wurde das Flugzeug entwickelt und gebaut. Jahrzehntelang beherrschte es die Lüfte. Das Vorgängermodell 707 konnte 150 Fluggäste befördern, der "Jumbo Jet" je nach Bestuhlung zwischen 366 und 550.

Boeing 747: Crew des ersten Atlantik-Fluges

Anfang Januar 1970 konnte diese PanAm-Crew auf dem Londoner Flughafen Heathrow über den ersten Transatlantik-Flug einer Boeing 747 jubeln. Obwohl anfangs nur wenige Flughäfen überhaupt in der Lage waren, derart große Passagiergruppen gleichzeitig abzufertigen, setzte sich der Großraumjet schnell durch. Kaum eine Fluggesellschaft mochte auf den Jumbo verzichten, der weit niedrigere Ticketpreise ermöglichte als zuvor.

Boeing 747: Eine Boeing 747 fliegt die Raumfähre "Columbia" huckepack

Eine speziell dafür umgebaute Boeing 747 transportierte die NASA-Raumfähren wie hier die "Columbia". Heute verkauft Boeing hauptsächlich die Frachtversion der 747.

Das zerstörte Flugzeug "Hessen" in Nairobi

Der "Jumbo" ist auch mit einigen der schwersten Flugzeugunfälle und Terrorakte verbunden. Die ersten 59 Todesopfer waren im November 1974 in Nairobi zu beklagen, als die Lufthansa-Maschine mit dem Namen "Hessen" kurz nach dem Start wegen nicht ausgefahrener Auftriebhilfen abstürzte.

Boeing 747: Lockerbie

Ein Jumbo der PanAm wurde am 21. Dezember 1988 von einem Terroranschlag getroffen. Der von einer über Frankfurt an Bord gebrachten Bombe verursachten Explosion fielen 270 Menschen zu Opfer, als das Flugzeug über dem schottischen Lockerbie abstürzte.

Boeing 747: Ayatollah Khomeini kommt mit einer Boeing 747 am 1. Februar 1979 in Teheran an

Die Boeing 747 war auch Teil der Zeitgeschichte: Ayatollah Khomenei kehrte am 1. Februar 1979 mit einem Jumbo der Air France aus dem Exil nach Teheran zurück.

Eine Boeing 747 der Lufthansa vor dem Messeturm in Frankfurt 2002

Die Lufthansa setzte lange auf den Jumbo Jet. Sie baute in Frankfurt eine gigantische Wartungshalle und orderte neue Fluggastbrücken und Versorgungsfahrzeuge für den Giganten. 32 Boeing 747 hat die Lufthansa zurzeit noch in ihrer Flotte. Insgesamt kaufte sie 81 "Jumbo-Jets", seit 2012 19 der verlängerten 747-8.

die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kommt mit einer Boeing 747 als Weltmeister nach Berlin

2014 brachte eine Boeing 747 der Lufthansa - genannt Fanhansa - die deutsche Fußballnationalmannschaft als Weltmeister aus Rio nach Berlin zurück.

Die Airforce One ist eine Boeing 747

Heute entspricht die Boeing 747 nicht mehr den ökonomischen Anforderungen der Fluggesellschaften, die inzwischen kleinere Maschinen auf den Langstrecken einsetzen. Zu den 1548 ausgelieferten 747-Maschinen werden wohl nur noch wenige dazukommen. Eine davon wird die neue "Airforce One" sein, die US-Präsident Donald Trump als nächste Präsidentenmaschine bestellt hat.

Weitere Bildergalerien

Darstellung: