Bildergalerie: Neuheiten auf dem Genfer Autosalon

Bilder

1/27

Neuheiten auf dem Genfer Autosalon

Autosalon in Genf: Chevrolet Corvette Stingray Cabriolet

Vom 7. bis 17. März ist der 83. Automobilsalon in Genf für das Publikum geöffnet. Automobile von 260 Ausstellern und 130 Welt- und Europapremieren sind zu bewundern. (Foto: AP/dpa)

Autosalon in Genf: Chevrolet Corvette Stingray Cabriolet

Vom 7. bis 17. März ist der 83. Automobilsalon in Genf für das Publikum geöffnet. Automobile von 260 Ausstellern und 130 Welt- und Europapremieren sind zu bewundern.

Autosalon in Genf: Opel Adam

Enthüllung des Opel-Kleinwagens "Adam Rocks". Der Opel-Konzern hofft, mit seinen neuen Modellen den Marktanteil in Europa zu steigern.

Autosalon in Genf: Dacia Logan MCV

Ein Dacia Logan MCV der rumänischen Tochterfirma des französischen Autobauers Renault.

Autosalon in Genf: Renault Captur

Eine der Weltpremieren auf dem Genfer Autosalon: der Renault Captur ist ein stadttauglicher Geländewagen.

Autosalon in Genf: Peugeot 2008

Auch Peugeot versucht auf dem SUV-Segment des Automarktes zu punkten: Der französische Konzern stellt den Peugeot 2008 vor.

Autosalon in Genf: Seat Leon SC FR

Die sportliche Variante des Seat Leon ist ab Juni im Handel.

Autosalon in Genf: Skoda Octavia

Mit Unterstützung weiblicher Reize präsentiert die tschechische VW-Tochter Skoda den neuen "Octavia".

Autosalon in Genf: Subaru Forrester

Subaru hat seinen Geländewagen "Forester" für das Publikum freigelegt.

Autosalon in Genf: Subaru Concept "Viziv"

Einen Blick auf die künftige Subaru-Palette stellt das Konzept "Viziv" dar. Der Name steht für "Vision for Innovation".

BMW i8 concept

BMW zeigt in Genf unter anderem den Konzeptwagen BMW i8 ...

BMW i8 concept

... und die Weltpremiere BMW 328i Gran Turismo.

Autosalon in Genf: Audi A3 g-tron

Großer Auftritt für den Audi A3 g-tron, der Erdgas im Tank hat.

Autosalon in Genf: Audi A3 e-tron

Audi stellt in Genf außerdem den Audi A3 e-tron vor. Mit 204 PS Systemleistung soll das Hybridauto nur 1,5 Liter Sprit schlucken. Es wird jedoch noch einige Zeit dauern, bis das Fahrzeug die Serienreife erreichen wird.

Autosalon in Genf: Qoros

Großes Aufsehen erregt in Genf das chinesische Auto Qoros 3, der bei Schanghai produziert wird. In der zweiten Jahreshälfte kommt das Mittelklassefahrzeug in China auf den Markt. Auch in Europa soll das Fahrzeug dann bald verkauft werden.

Autosalon in Genf: Golf GTI

VW stellt in Genf seinen bislang PS-stärksten Golf vor. Der GTI ist serienmäßig mit 220 PS oder 230 PS zu haben. Das Fahrzeug beschleunigt in 6,5 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 246 km/h

Autosalon in Genf: Volkswagen hybrid XL1

Mit dem XL1 will Volkswagen Ökostandards setzen. Es ist ein Hybridauto, dessen Akkus sich über Steckdose aufladen lassen und das laut Prüfzyklus nur 0,9 Liter Diesel auf 100 Kilometern braucht. 50 Exemplare werden derzeit in Osnabrück gebaut. Ob das Fahrzeug in Serie geht, ist ungewiss.

C3 Hybrid Air von Citroën

Auch Citroën ist mit einem Hybridauto - dem C3 Hybrid Air - in Genf vertreten.

Studie eines Elektrofahrzeuges des japanischen Automobilherstellers Toyota vom Typ "iRoad"

Die Studie eines Elektrofahrzeuges des japanischen Automobilherstellers Toyota vom Typ "iRoad" .

Autosalon in Genf: Mitsubishi Concept CA-MIEV

Ebenfalls noch im Konzept-Stadium ist der Mitsubishi CA-MIEV. Es ist eine Weiterentwicklung des i-MiEV. Dank Leichtbauweise und einer sehr guten Aerodynamik erreicht das Elektro-Fahrzeug einen Aktionsradius von rund 300 Kilometern.

Autosalon in Genf: Mercedes

Weltpremiere in Genf hat auch der Mercedes A45 AMG, der vom derzeit stärksten Serienvierzylinder-Turbo weltweit angetrieben wird.

Autosalon in Genf: Rolls Royce

Zum Niederknien: ein RollsRoyce auf dem Genfer Autosalon

Autosalon in Genf: McLaren

Auch der McLaren P1 feiert seine Weltpremiere in Genf.

Autosalon in Genf: Ferrari CEO Luca Cordero di Montezemolo

Sichtlich stolz sind die Ferrari-Angestellten - allen voran Chef Luca Cordero di Montezemolo - auf das neueste Modell des Hauses mit den schlichten Namen "La Ferrari". 963 PS hat das Gefährt unter der Haube. 499 Exemplare sollen gebaut werden.

"Veneo" von Lamborghini

Spektakulärer Sportwagen: Der "Veneo" von Lamborghini ist für drei Millionen Euro zu haben.

Autosalon in Genf: Chevrolet Corvette Stingray Cabriolet

Das neue Corvette-Cabriolet trägt den altehrwürdigen Namen Stingray und ist in Genf weltweit zum ersten Mal zu sehen. Mit einer Leistung von rund 450 PS die neue Corvette Stingray das stärkste Chevrolet-Serienmodell.

Autosalon in Genf: Flying Spur Bentley

Ebenfalls edel und stark: Der neue Flying Spur Bentley

Autosalon in Genf: Bugatti Grand Sport Venet

Der Chef Wolfgang Schreiber weist den Bugatti Grand Sport Venet persönlich ein. Bugatti gehört zur Volkswagengruppe.

Darstellung: