Bildergalerie: Arnold Schwarzenegger wird 70

Bilder

1/14

Arnold Schwarzenegger wird 70

Arnold Schwarzenegger im Mai 2017 in Cannes

Arnold "Arnie" Schwarzenegger - hier im Mai 2017 in Cannes - wird 70. Am 30. Juli 1947 wurde er als Polizistensohn in der Steiermark/Österreich geboren. 1966 ging er als Fitnesstrainer nach München und nahm an Bodybuilding-Wettbewerben teil. Mit 20 Jahren wurde er zum jüngsten "Mister Universe" aller Zeiten. Den Titel erkämpfte er sich danach noch viermal. Ab 1970 holte er sechsmal in Folge den Titel "Mister Olympia", die höchste internationale Auszeichnung im Profi-Bodybuilding. Seinen Erfolg als Bodybuilder wusste er geschickt zu vermarkten. Er machte sich auch als Geschäftsmann einen Namen. | Bildquelle: REUTERS

Arnold Schwarzenegger im Mai 2017 in Cannes

Arnold "Arnie" Schwarzenegger - hier im Mai 2017 in Cannes - wird 70. Am 30. Juli 1947 wurde er als Polizistensohn in der Steiermark/Österreich geboren. 1966 ging er als Fitnesstrainer nach München und nahm an Bodybuilding-Wettbewerben teil. Mit 20 Jahren wurde er zum jüngsten "Mister Universe" aller Zeiten. Den Titel erkämpfte er sich danach noch viermal. Ab 1970 holte er sechsmal in Folge den Titel "Mister Olympia", die höchste internationale Auszeichnung im Profi-Bodybuilding. Seinen Erfolg als Bodybuilder wusste er geschickt zu vermarkten. Er machte sich auch als Geschäftsmann einen Namen.

Arnold Schwarzenegger mit Sally Field 1976 während der Dreharbeiten zu dem Film "Stay Hungry"

1968 zog Schwarzenegger in die USA und machte dort nicht nur als Bodybuilder Karriere, sondern auch als Schauspieler. Das Foto zeigt ihn mit der Schauspielerin Sally Field 1976 während der Dreharbeiten zu dem Film "Stay Hungry". Nebenberuflich studierte er und machte 1979 einen Bachelor-Abschluss in Volks- und Betriebswirtschaft an der Universität Wisconsin.

Arnold Schwarzenegger in der preisgekrönten Doku "Pumping Iron" 1977

Das preisgekrönte Doku-Drama "Pumping Iron" wurde 1977 zum Kinohit und machte Schwarzenegger zur Kultfigur. Später räumte er ein, dass er sich nicht nur mit hartem Training, sondern auch mit Anabolika aufgepumpt hatte.

Arnold Schwarzenegger 1984 in "Conan, der Barbar"

Trotz seines Akzents und des schwierigen Namens machte Schwarzenegger Filmkarriere. Der endgültige Durchbruch kam mit "Conan, der Barbar" im Jahr 1984.

Arnold Schwarzenegger in "Terminator" 1984

Der später für Budget- und Kassenrekorde bekannte Regisseur James Cameron engagierte Schwarzenegger für "Terminator", eine futuristische Saga einer Killermaschine, die zusammen mit "Terminator 2" (1991) neue Maßstäbe im Actionkino setzte.

Arnold Schwarzenegger mit Einbürgerungsurkunde und Maria Shriver 1983

1983 präsentierte Schwarzenegger zusammen mit seiner Freundin Maria Shriver seine US-Einbürgerungsurkunde. Shriver gehört zum Kennedy-Clan, 1986 heiratete das Paar. Das Paar hat vier Kinder. Trotz seiner familiären Nähe zu den demokratischen Kennedys wandte sich Schwarzenegger politisch den Republikanern zu.

Arnold Schwarzenegger mit George Bush Sen.

Er unterstützte George Bush sen. im Präsidentschaftswahlkampf und war während dessen Amtszeit von 1989 bis 1993 sein Fitnessbeauftragter. Sonst trat er politisch wenig in Erscheinung.

Arnold Schwarzenegger: Vereidigung als Gouverneur von Kalifornien am 17. November 2003

2003 kandidierte Schwarzenegger dann überraschend als Gouverneur von Kalifornien und gewann aufgrund der unübersichtlichen Kandidatenlage. Das Foto zeigt ihn bei der Vereidigung am 17. November 2003. In der Anfangszeit gefährdete er sein Image als liberaler Republikaner. Er zeigte sich als Befürworter der Todesstrafe, und er verschärfte die Migrationspolitik. Im benachbarten mexikanischen Bundesstaat Baja California Sur wurde er zur unerwünschten Person erklärt.

Arnold Schwarzenegger: Vereidigung als Gouverneur von Kalifornien am 05.01.2007

2006 vollzog Schwarzenegger einen Richtungswechsel, schlug gemäßigtere Töne u.a. in der Migrationspolitik an und profilierte sich in der Umweltpolitik. Er unterzeichnete das strengste Gesetz zur Reduzierung der Treibhausgase in den USA. Im November 2006 wurde mit 56 % der Stimmen als kalifornischer Gouverneur wiedergewählt. Beim Wahlsieg half ihm Beobachtern zufolge nicht nur seine Umweltpolitik, sondern auch die Distanz zum amtierenden US-Präsidenten George W. Bush (2001-2009).

Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver

Die Amtszeit Schwarzeneggers lief 2011 verfassungsgemäß aus. Als Schwarzenegger im Januar 2011 nach sieben Jahren als "Governator" von Kalifornien abtrat, hagelte es schlechte Noten. Seinem demokratischen Nachfolger Jerry Brown hinterließ er ein Milliardendefizit. Doch Punkte sammelte er als grüner Politiker. Am Ende seiner Amtszeit scheiterte auch seine Ehe. Maria Shriver reichte die Scheidung ein, als bekannt wurde, dass er mit der langjährigen Haushälterin der Familie einen unehelichen Sohn hat, der 1997 geboren wurde.

Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone in "Escape Plan" 2013

Schwarzenegger stieg wieder ins Filmgeschäft ein, u.a. drehte er zusammen mit Sylvester Stallone den Film "Escape Plan", der 2013 in die Kinos kam. 2015 gab es auch eine Neuauflage des "Terminators".

Arnold Schwarzenegger mit Lebensgefährtin Heather Milligan

Seit 2013 ist die Physiotherapeutin Heather Milligan seine Lebensgefährtin.

Arnold Schwarzenegger: Austrian World Summit

Als Verfechter drastischer Maßnahmen zur Senkung der schädlichen Treibhausgas-Emissionen lässt Schwarzenegger weiter seine Muskeln spielen. Er gründete die R20-Klimaschutzinitiative und spricht hier im Juni 2017 auf dem von seiner Organisation veranstalteten Austrian World Summit für Klimaschutz in der Wiener Hofburg. In der Klimafrage hat er sich auch mit US-Präsident Trump angelegt.

Arnold Schwarzenegger mit Macron in Paris

In Paris, wo er einen Entwurf für einen Umweltvertrag vorstellte, wurde er vom neuen Präsidenten Macron empfangen. Von einem geruhsamen Rentnerleben ist "Arnie" also noch weit entfernt. In diesem Sinne: Happy Birthday!

Darstellung: