Richard Swift (Archivbild) | Bildquelle: dpa

Trauer um Black-Keys-Musiker Richard Swift mit 41 Jahren gestorben

Stand: 03.07.2018 21:51 Uhr

Der Produzent und Musiker Richard Swift ist im Alter von 41 Jahren im US-Bundesstaat Washington gestorben. Swift war unter anderem mit den ​Indierockbands The Shins, The Arcs und zuletzt Black Keys aufgetreten.

Der US-Musiker Richard Swift ist tot. Der Produzent, Sänger und Songschreiber starb im Alter von 41 Jahren in Tacoma im US-Bundesstaat Washington, wie US-Medien unter Berufung auf einen Sprecher berichteten.

Swift spielte verschiedene Instrumente unter anderen in den Bands The Shins und The Arcs, war aber insbesondere als Mitglied der Black Keys bekannt geworden. "Heute hat die Welt einen der talentiertesten Musiker verloren, den ich kenne", schrieb Black-Keys-Bandkollege Dan Auerbach auf Twitter. "Ich werde dich vermissen, mein Freund."

Die Todesursache ist bisher nicht bekannt. Im vergangenen Monat war öffentlich geworden, dass Swift unter einer "lebensbedrohlichen Krankheit" litt. Nähere Informationen gab es dazu allerdings nicht. Da er keine Krankenversicherung hatte, riefen Fans dazu auf, für seine Behandlungskosten zu spenden. Swift hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

Black-Keys-Musiker Richard Swift gestorben
Markus Schuler, ARD Los Angeles
03.07.2018 23:30 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete B5 aktuell (BR Hörfunk) am 04. Juli 2018 um 11:26 Uhr.

Darstellung: