Prince | Bildquelle: AP

Erinnerungen des Managers Mit Prince unter einem Dach

Stand: 07.06.2018 04:57 Uhr

Heute wäre Prince 60 Jahre alt geworden. Owen Husney handelte den ersten Plattenvertrag für den Ausnahmemusiker aus und war sein erster Manager. Jetzt hat er seine Erinnerungen veröffentlicht.

Von Reinhard Spiegelhauer, ARD-Studio Los Angeles

In der kleinen Fotogalerie am Sunset Boulevard ist Stimmung: Um die Hundert Prince-Fans, Freunde und Bekannte aus der Musikszene sind da. An den Wänden hängen bekannte und unbekannte Fotos von Jimi Hendrix, Patti Smith, David Bowie und etlichen anderen Pop- und Rockgrößen.

Und natürlich von Prince. Eingeladen hat Owen Husney - der Mann, der ihm den ersten Plattenvertrag verschafft hat: "Ein verletzlicher Junge, gerade 18 geworden kam da durch die Tür - ein Blick, und ich wusste Bescheid. Wir haben geredet, und ich habe gesehen, wie zielstrebig er war."

Vom Sandwich-Schmierer zum Manager

Husney hatte in den Sechzigern selbst fünf Jahre eine Band in Minneapolis gehabt - bis ihr Sänger zur Army musste. Danach lieferte er das Catering für Bands, die in die Stadt kamen - unter anderem für Janis Joplin, Stevie Wonder und die Rolling Stones. "Das Beste daran, Sandwiches für die großen Acts zu machen war, mittendrin zu sein, und mitzubekommen, was da geredet wurde“, erzählt er. "Zwischen den Künstlern und den Managern. Das war meine Ausbildung."

Ein paar Jahre nachdem er eine Promotionfirma aufgemacht hatte, rief ein alter Kumpel Husney an: der Produzent Chris Moon. Er hatte ein Demotape mit Prince aufgenommen - aber keine Plattenfirma wollte es haben.

1/9

Prince: Bilder seiner Karriere

Popstar Prince

1978 erschien sein Debütalbum "For You". Nationale Bekanntheit brachte ihm das Doppelalbum "1999" aus dem Jahr 1982 ein. | Bildquelle: picture alliance / Mary Evans Pi

Ein nicht ganz einfacher Hausgast

Das war neu. Das war anders. Das war gut. Prince zog bei Owen Husney ein. Und machte Unfug. Einmal schrie er: "Oh Gott, du hast meinen Ring weggesaugt", als Husneys Frau am Staubsaugen war. Sie holte den Staubbeutel raus und leerte ihn aus - als eine fette, handtellergroße Spinne im Staub auftauchte, rannte sie schreiend aus dem Raum. Prince hatte eine Gummispinne im Staubsauger versteckt.

Eine schicksalshafte Begegnung für beide

In seinem Buch erinnert sich Husney an viele Anekdoten aus seinen Jahren mit Prince - für den er mit viel Herzblut den ersten Plattenvertrag an Land gezogen hat. Heute würde ein unbekannter Prince vielleicht gar keinen Vertrag bekommen, sagt er: "Als ich Prince zu Warner Brothers brachte, da kümmerten die sich um ihre Künstler, die waren begeistert von ihren Künstlern, haben Dinge für sie möglich gemacht. Das sehe ich nicht mehr, die Förderung der Künstler."

Husney ging mit Prince auf Promotour: Um Geld zu sparen, teilten sie sich ein Zimmer - und Prinz wollte unbedingt, dass die ganze Nacht laute Musik lief. "Ich habe kein Auge zugekriegt", sagt Husney und grinst, aber schon damals habe Prince halt den Ton angegeben.

Immer noch schmerzlich vermisst

Er hat Prince bis 1980 gemanagt, auch während seiner ersten Tournee. Mit dabei war damals auch Andre Cymone, als Bassist der Band. Bevor Prince zu Husney zog, lebte er schon eine Weile in seiner Familie, weil er Probleme mit seinem Vater hatte.

Er war damals wie ein Bruder, sagt Cymone, der gerade sein siebtes Soloalbum aufnimmt. "Wir waren uns damals wirklich sehr nah. Ich kann noch immer nicht glauben, dass er nicht mehr da ist", sagt Andre Cymone und greift zur Gitarre.

1/5

Erinnerungsstücke von Prince kommen unter den Hammer

Schuhe und eine Gitarre des Popsängers Prince

Fans des 2016 verstorbenen Popsängers Prince haben die Möglichkeit, Erinnerungsstücke ihres Idols bei einer Auktion zu ersteigern - im "Hard Rock Café" in New York oder online. | Bildquelle: AFP

Prince' erster Manager veröffentlicht seine Erinnerungen
Reinhard Spiegelhauer, ARD Los Angeles
07.06.2018 07:35 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete BR24 am 07. Juni 2018 um 06:23 Uhr.

Darstellung: