"Moonlight" ist der beste Film.  Das Team jubelt. | Bildquelle: AFP

Oscars 2017 "Moonlight" bester Film - nach Panne

Stand: 27.02.2017 06:42 Uhr

Peinliche Panne bei den Oscars: Zunächst wurde "La La Land" als bester Film verkündet - tatsächlich geht der Preis an "Moonlight". Schuld: ein falscher Umschlag. Beste Schauspieler wurden Emma Stone und Casey Affleck. Der deutsche Film "Toni Erdmann" ging leer aus.

Das Drama "Moonlight" von Barry Jenkins ist mit dem Oscar als bester Film ausgezeichnet worden. Zuvor war fälschlicherweise verkündet worden, dass das Musical "La La Land" gewonnen habe. Grund für die Panne: Die Laudatoren Faye Dunaway und Warren Beatty hatten offensichtlich den falschen Umschlag - den für die beste Hauptdarstellerin - bekommen. Beatty verkündete deshalb irrtümlich, dass "La La Land" der Sieger sei.

ABC News @ABC
Envelope in Warren Beatty’s hands read “ACTRESS IN A LEADING ROLE” when announcing Best Picture. https://t.co/naq6LCfSrE #Oscars https://t.co/YmXWXcudfu

"Moonlight" über das Heranwachsen eines jungen Schwarzen gewann insgesamt drei Oscars. Noch mehr Auszeichnungen gingen allerdings an "La La Land". Das nostalgische Werk von Regisseur Damien Chazelle gewann sechs Oscars, darunter in den Kategorien für Regie, Filmmusik und Kamera. Seine Hauptdarstellerin Emma Stone wurde ebenfalls ausgezeichnet. Mit 14 Nominierungen war "La La Land" als großer Favorit ins Rennen gegangen. Chazelle ist mit 32 Jahren der jüngste Regisseur, der je mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Mahershala Ali, Emma Stone, Viola Davis und Ben Affleck | Bildquelle: REUTERS
galerie

Strahlende Gewinner (von links): Mahershala Ali (Bester Nebendarsteller), Emma Stone (Beste Hauptdarstellerin), Viola Davis (Beste Nebendarstellerin) und Casey Affleck (Bester Hauptdarsteller)

Auslands-Oscar für "The Salesman"

Die deutschen Hoffnungen hingegen wurden enttäuscht: Maren Ade ging mit ihrer Tragikomödie "Toni Erdmann" leer aus. Auch für den deutschen Dokumentarfilmer Marcel Mettelsiefen und den Komponisten Hauschka gab es keine Oscars.

Der Auslands-Oscar ging stattdessen an den iranischen Beitrag "The Salesman". Regisseur Ashgar Farhadi nahm die Trophäe aus Protest gegen die Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump jedoch nicht persönlich entgegen. Farhadi ließ eine Erklärung verlesen, in der es hieß: "Wer die Welt in Kategorien von 'Wir' und 'unsere Feinde' einteilt, schafft Angst." Filmemacher könnten Stereotype über verschiedene Nationalitäten und Religionen aufbrechen. "Sie erzeugen Empathie zwischen uns und anderen. Eine Empathie, die wir heute mehr brauchen denn je."

Als bester Darsteller wurde Casey Affleck für seine Rolle im Drama "Manchester by the Sea" ausgezeichnet. Darin spielt er einen traumatisierten Mann, der nach dem Tod seines Bruders in seine Heimatstadt zurückkehrt.

Zwei Schwarze beste Nebendarsteller

In den Schauspielerkategorien wurden als beste Nebendarsteller zwei Schwarze ausgezeichnet: Mahershala Ali gewann für seine Leistung in dem Drama "Moonlight". Darin spielt der 43-jährige US-Amerikaner einen Drogenhändler und Ersatzvater für einen jungen schwarzen Heranwachsenden. Bei den Frauen wurde Viola Davis ausgezeichnet. Die 51-Jährige gewann für ihre Leistung in dem Drama "Fences" von Regisseur Denzel Washington, der auch in dem Film selbst die Hauptrolle spielt. Das Drama "Fences" erzählt von einem afroamerikanischen Paar in den USA der 1950er Jahre.

1/17

Oscar-Verleihung 2017

Bester Film Moonlight: Karte

"Moonlight" bekommt den Oscar für den besten Film. Bevor es so weit war, herrschte allerdings Chaos ... | Bildquelle: REUTERS

Liste der Oscar-Gewinner 2017
Bester Film"Moonlight"
Bester HauptdarstellerCasey Affleck ("Manchester by the Sea")
Beste HauptdarstellerinEmma Stone ("La La Land")
Bester NebendarstellerMahershala Ali ("Moonlight")
Beste NebendarstellerinViola Davis ("Fences")
Beste RegieDamien Chazelle ("La La Land")
Bester fremdsprachiger Film"The Salesman" (Iran)
Bester Animationsfilm"Zoomania"
Bestes adaptiertes Drehbuch"Moonlight"
Bestes Originaldrehbuch"Manchester by the Sea"
Beste KameraLinus Sandgren ("La La Land")
Bester Ton"Hacksaw Ridge"
Bester Tonschnitt"Arrival"
Bester Soundtrack"La La Land"
Bester Filmsong"City of Stars" aus "La La Land"
Bestes Produktionsdesign"La La Land"
Bestes Kostüm"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"
Bester Dokumentarfilm"O.J.: Made in America"
Bester Kurzdokumentarfilm"The White Helmets"
Bester Schnitt"Hacksaw Ridge"
Beste Maske"Suicide Squad"
Bester Animationskurzfilm"Piper"
Bester Realkurzfilm"Sing"
Beste Visualeffekte"The Jungle Book"

Oscars 2017: "Moonlight" Bester Film - Keine Oscars für Deutschland
N. Markwald, ARD Los Angeles
27.02.2017 06:48 Uhr

Download der Audiodatei

Wir bieten dieses Audio in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Audiodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 27. Februar 2017 um 06:40 Uhr und tagesschau24 um 10:00 Uhr.

Darstellung: