Micky Maus posiert im "The Shrine Auditorium" in Los Angeles. | Bildquelle: AFP

90 Jahre Micky Maus Erster Auftritt: 12 Uhr mittags

Stand: 18.11.2018 05:17 Uhr

Große Ohren, rote Hose: Die berühmteste Maus der Welt wird 90. Ihrem Schöpfer Walt Disney bescherte Micky Maus Ruhm und viel Geld. Dabei wurde die Figur bloß aus Not geboren.

Von Marcus Schuler, ARD-Studio Los Angeles

Den genauen Geburtstag von Micky Maus hat das Walt-Disney-Archiv in Burbank bei Los Angeles festgelegt. Sogar die Geburtsstunde ist bekannt. Denn an jenem 18. November hatte Micky Maus im Colony Theater in New York seinen ersten Auftritt, erzählt der ehemalige Disney-Archivar Dave Smith. "Im Programmheft ist 'Steam Boat Willy' als erster Film aufgeführt. Er begann um 12 Uhr mittags. Daher wissen wir auch die genaue Geburtsstunde von Micky."

Aber das ist nur die halbe Wahrheit. "Steam Boat Willy" war zwar der erste große Filmerfolg des bis dahin nur leidlich erfolgreichen Erfinders Walt Disney. Doch geboren wurde Micky schon früher. Ein Ausschnitt aus dem wirklich allerersten Micky-Maus-Zeichentrickfilm mit dem Titel "Plane Crazy - Verrücktes Flugzeug" beweist Mickys Auftritt - ohne Ton.

1/7

Micky Maus wird 90

Micky Maus und Walt Disney

Der Schöpfer und sein Werk: Walt Disney und Micky Maus in Disneyland. Heute ist die Walt Disney Company ein weltumspannender Medienkonzern - aber weiterhin untrennbar mit dem Nagetier verbunden. | Bildquelle: picture alliance / Bert Reisfeld

Der Ton macht die Musik

Denn der erste Micky-Maus-Film war ein Stummfilm. Er schaffte es erst im zweiten Anlauf in die Kinos. Beim ersten Mal war er nämlich beim Test-Publikum durchgefallen. Erst als Walt Disney aus dem sechsminütigen Stummfilm einen Tonfilm machte, kam der Streifen in die Kinos.

Die Idee mit der Maus war Disney auf einer Zugfahrt von New York nach Los Angeles gekommen. Gerade hatte er eine Vertragsverlängerung für die Cartoon-Reihe "Oswald - The Lucky Rabbit" verloren. Statt eines Hasen sollte es nun eine Maus sein.

"Ich habe mir gesagt, dass mir bis zu meiner Ankunft in Hollywood etwas eingefallen sein muss", erklärte Disney später. Er wollte niemanden sagen, dass er Oswald verloren hatte. "Außerdem hatte ich schon seit einiger Zeit die Idee, etwas mit einer Maus zu machen. Obwohl jeder vor Mäusen Angst hat, ist sie doch ein sympathischer Charakter."

Eine Maus namens Mortimer 

Zunächst sollte die Maus auch nicht Micky heißen, sondern Mortimer. Doch Disneys Ehefrau Lilian gefiel der Name nicht, und der Filmproduzent musste sich einen neuen ausdenken.

Den ersten Erfolg feierte die Maus aus Hollywood dann tatsächlich mit "Steam Boat Willie", der an jenem 18. November 1928 im Kino in New York Weltpremiere feierte. Eine lautstarke Geburt - denn der Streifen wurde mit Geräuschen und Musik produziert.

Über dieses Thema berichtete Inforadio am 18. November 2018 um 08:11 Uhr.

Darstellung: