Wolfgang Laib sammelt Blütenstaub auf einer Blumenwiese

Wolfgang Laib bekommt "Praemium Imperiale" Kunst aus Milch und Blütenstaub

Stand: 21.10.2015 01:30 Uhr

"Praemium Imperiale" ist einer der wichtigsten Kunstpreise der Welt. Verliehen wird er heute in Tokio - an Wolfgang Laib aus Biberach. Er arbeitet mit Materialien, die in der Kunst sonst kaum jemand verwendet: Milch, Reis oder Blütenstaub.

Von Uwe Schwering, NDR

"Praemium Imperiale" geht an Wolfgang Laib
tagesthemen 22:15 Uhr, 20.10.2015, Uwe Schwering, ARD Tokio

Download der Videodatei

Wir bieten dieses Video in folgenden Formaten zum Download an:

Hinweis: Falls die Videodatei beim Klicken nicht automatisch gespeichert wird, können Sie mit der rechten Maustaste klicken und "Ziel speichern unter ..." auswählen.

Darstellung: