Joe Ashbery | Bildquelle: AP

Gefeierter US-Dichter gestorben John Ashbery ist tot

Stand: 03.09.2017 23:02 Uhr

Einer der bedeutendsten Dichter der Welt ist tot: Der US-Amerikaner John Ashbery starb im Alter von 90 Jahren im US-Staat New York. Das teilte sein Ehemann mit. Ashbery wurde als großes Talent der modernen Poesie gesehen, er war für sein Wortspiel und seinen Humor bekannt.

Der gefeierte Dichter John Ashbery ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Ashbery sei am Sonntagmorgen zu Hause in Hudson im US-Staat New York eines natürliches Todes gestorben, sagte sein Ehemann David Kermani.

Ashbery gilt als einer der bedeutendsten Dichter der Welt. Seine Sammlung "Self-Portrait in a Convex Mirror" von 1975 gewann neben dem Pulitzer-Preis auch den National Book Award und den National Book Critics Circle Award.

Ashbery wurde als großes Talent in der modernen Poesie gesehen. Er war unter anderem für sein Wortspiel und seinen Humor bekannt. Ashbery ragte aus einer Generation von Dichtern hervor, zu der Richard Wilbur, W.S. Merwin und Adrienne Rich gehörten.

Im Februar 2012 wurde Ashbery von Präsident Obama mit der "Humanity Medal" ausgezeichnet. | Bildquelle: AP
galerie

Im Februar 2012 wurde Ashbery von Präsident Obama mit der "Humanity Medal" ausgezeichnet.

Über dieses Thema berichtete Deutschlandfunk am 03. September 2017 um 23:00 Uhr.

Darstellung: