Chatprotokoll

Video vom 04.05.2009 Christian Wulff, CDU-Ministerpräsident

Stand: 04.05.2009 18:15 Uhr

Mit dem tagesschau-Videochat startet tagesschau.de ein neues Chat-Format. Die User können die Antworten des Gastes per Ton und Bild im Livestream mitverfolgen und jederzeit Fragen per Internet live hinein schicken.

In der fünften Ausgabe des tagesschau-Videochats stellt sich Christian Wulff im ARD-Hauptstadtstudio den Fragen der tagesschau.de-User und der Redaktion von tagesschau.de:

Was bringt der Steuerstreit der CDU, die ohnehin im Umfragetief hängt? Hilft das der Glaubwürdigkeit? An wessen Seite steht Ministerpräsident Wulff? Und wie sollen die angedachten Steuererleichterungen der Union gegenfinanziert werden, wenn die Wirtschaftskrise gerade ein extragroßes Schuldenloch in die Kasse reißt? Sieht der VW-Aufsichtsrat Wulff das Modell VW mit einer Staatsbeteiligung und Sperrminorität als Modell für den Rest der angeschlagenen Automobilindustrie?

Im Video sehen Sie den kompletten Mitschnitt des Chats, der am Montag, den 4. Mai 2009 von 13.00 bis 13.45 Uhr live auf tagesschau.de - und zusätzlich in Ausschnitten beim ARD-Infokanal Eins Extra gesendet wurde. Der Videochat wird in Kooperation mit politik-digital.de veranstaltet. Er wurde moderiert von Corinna Emundts, tagesschau.de.

Zur Person

Christian Wulff, geboren 1959 in Osnabrück. Als Schüler war Wulff bereits Bundesvorsitzender der Schüler-Union, während seines Jurastudiums saß er im Bundesvorstand der Jungen Union. Nach dem Studienabschluss arbeitete er ab 1990 in Osnabrück als Rechtsanwalt. Ab 1994 war Wulff Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag, nachdem er bei den Landtagswahlen als CDU-Spitzenkandidat gegen Amtsinhaber Gerhard Schröder unterlegen war. Dasselbe geschah 1998. Die Wahlen 2003 gewann er schließlich gegen Sigmar Gabriel und bildete eine Regierungskoalition mit der FDP, die 2008 fortgesetzt wurde. Seit 1998 ist er stellvertretender Parteivorsitzender. Wulff, der mit Roland Koch, Peter Müller und anderen in den neunziger Jahren zu den "Jungen Wilden" in der Union gerechnet wurde, hatte mit seiner Kritik an den verkrusteten Strukturen in der Union und am Führungsstil von Bundeskanzler Helmut Kohl 1996 bundesweit Aufmerksamkeit erregt. Christian Wulff ist in zweiter Ehe verheiratet und hat zwei Kinder.

Darstellung: